Adventskalender
Expertenrat

Wie dick muss eine Dachbodendämmung bei einer Holzbalkendecke mit Strohlehm- und Sand-Füllung ausfallen?

Frage von Georg H. am 06.01.2015 

Die oberste Geschossdecke ist eine Holzbalkendecke, die mit einer Strohlehm u. Sandschüttung ausgefüllt ist. Wenn ich jetzt die erforderliche Dämmung vornehme mit z.B. Dachbodenelementen, so ist unklar in welcher Stärke (10 oder 20 cm) dies zu erfolgen hat, um die gesetzlichen Anforderungen zu erfüllen. Können Sie mir da weiter helfen? 

Antwort von Andreas Skrypietz von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU)  

Die EnEV fordert einen U-Wert von 0,24 W/m²K. Bei einer durchschnittlichen Höhe der von Ihnen beschriebenen Decke müssen Sie mit mindestens 12 cm dämmen. Dies mit einem Material, das eine Wärmeleitfähigkeit von 0,040 W/mK aufweist. Um auf der sicheren Seite zu sein, empfehle ich Ihnen aber die 20 cm Variante auszuführen. Dies insbesondere dann, wenn Ihre Decke nur 12 cm oder 14 cm Höhe aufweist. Im Zweifel kann eine fachliche Beratung vor Ort mehr Klarheit schaffen.

Wollen Sie sich regelmäßig über Neuigkeiten und Tipps rund um die Sanierung und Fördermittel informieren? Dann abonnieren Sie doch einfach unseren Newsletter, der Sie immer auf dem Laufenden hält.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo