Expertenrat

Wir wollen das Dach sanieren und schwanken zwischen Aufsparren- und Zwischensparrendämmung. Was ist besser?

Unser Experte Energie- Fachberater.de antwortet

Frage von Gunda S. am 27.05.2020 

Wir planen eine Dachdämmung an einem zu sanierenden Altbau bei vorhandenem Sichtdachstuhl. Ist eine Außendämmung oder eine Innendämmung zu empfehlen? Die schönen alten Dachbalken und das gesamte Gebälk sollen sichtbar bleiben. Andererseits ist ein "dickes" Dach infolge der Außendämmung wohl nicht schön.

Antwort von Energie- Fachberater.de 

Sollen die Balken nach wie vor sichtbar bleiben, ist die Aufsparrendämmung die sicherste Möglichkeit. Wenn Sie das Dach ohnehin sanieren lassen, hat die Lösung auch weitere Vorteile. Denn auf den Sparren lässt sich die Wärmedämmung einfacher und vor allem wärmebrückenfrei installieren. Die Konstruktion ist besser vor Feuchteschäden geschützt und (abgesehen von der neuen Dacheindeckung) oft auch günstiger.

Mit einer teilweisen Dämmung der Sparren erreichen Sie die Anforderungen der EnEV vermutlich nicht. Außerdem ist eine Dampfsperre nötig, um den Feuchteeintrag in die Konstruktion zu verhindern. Diese nachträglich zwischen den Sparren einzubauen, ist eine große Herausforderung und mit vielen Risiken verbunden.

Anders sieht es aus, wenn Sie die Folie bei einer Neueindeckung von außen schlaufenförmig in die Sparrenzwischenräume einlegen. Kombinieren Sie die Zwischensparrendämmung dabei mit einer flacheren Aufsparrendämmung, erfüllen Sie die baurechtlichen Anforderungen und können die Sparren teilweise sichtbar belassen.

Ob sich das in Ihrem Fall problemlos umsetzten lässt, können wir aus der Ferne leider nicht beurteilen. Aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen die Beratung durch einen Energieberater aus Ihrer Region. Dank staatlicher Förderung bekommen Sie die Beratung von Experten der Verbraucherzentrale für eine Pauschale von 30 Euro.

Übrigens: Angebote für die Dachsanierung bekommen Sie kostenfrei und unverbindlich über unser Online-Angebotstool für Dacharbeiten.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Wie wollen Sie sich weiter informieren?

 

Sanierungsforum

Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Sanierungsforum »

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 
 
 
Energie-Fachberater.de verwendet Cookies. Durch die Nutzung unseres Ratgeberportals stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung