Adventskalender
Expertenrat

Muss die Fassade gedämmt werden, wenn Eternitplatten an der Fassade entfernt werden, der alte Putz aber bestehen bleibt?

Frage von Frank R. am 06.02.2017 

Meine Frage bezieht sich auf die Fassadendämmung. Die 10% Regel kenne ich, jetzt ist jedoch meine Frage, was ist, wenn eine Hausseite mit Eternitplatten verkleidet ist, sich darunter aber schon Unterputz befindet? Kann ich die Platten Entfernen und neuen Putz auftragen oder muss ich nach Entfernen der Platten dämmen? 

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Nach Rücksprache mit dem Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung könnte die Dämmpflicht greifen, wenn die Demontage der Fassadenplatten zu einer Verschlechterung der energetischen Qualität führt. Denn nach §11 der Energieeinsparverordnung muss diese aufrechterhalten bleiben.

Da die Durchführung der EnEV Ländersache ist, kann eine Entscheidung von Bundesland zu Bundesland abweichen. Eine Auskunft darüber, wie in Ihrem speziellen Fall vorzugehen ist, bekommen Sie von der Baubehörde Ihres Bundesamtes.

Die Prüfung sollte durchgeführt werden, bevor der vorhandene Putz neu beschichtet wird.

Wollen Sie sich regelmäßig über Neuigkeiten und Tipps rund um die Sanierung und Fördermittel informieren? Dann abonnieren Sie doch einfach unseren Newsletter, der Sie immer auf dem Laufenden hält.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 
 

Newsletter-Abo