Expertenrat

Kann ich meinen Kriechkeller mit Steinwolle-Klemmfilz dämmen?

Unser Experte Dipl.-Ing. Frank Nowotka antwortet

Frage von Daniel O. am 27.10.2019 

Ich habe ein Haus aus den 1963 Jahren, unter dem Wohnzimmer befindet sich ein Kriechkeller. Hhöhe ca 100 cm, Boden ist betoniert, Raum trocken. Kann ich die Decke (Holzdecke) mit Steinwolle dämmen, mit Klemmfiltz Stärke der Sparren ca 10 cm? Was muss bzw sollte ich von unten auf die Isolation aufbringen OSB Gipskarton Holzwolle oder geht auch eine Folie? Muss nicht schön sein.

Antwort von Dipl.-Ing. Frank Nowotka 

Die Wärmedämmung eines Fußbodens ist ein wichtiger Beitrag zur Verringerung des Brennstoffverbrauches für die Heizung und verbessert die Behaglichkeit erheblich. Ich gehe davon aus, dass der Kriechkeller Belüftungsöffnungen zur Außenluft besitzt. In diesem Fall ist die Wärmedämmung ähnlich auszuführen wie eine Wärmedämmung im ausgebauten Dachgeschoss. Klemmfilz eignet sich recht gut für die Aufgabe und wird ohne Luftzwischenraum in der Höhe der Balken eingebracht (10 cm). Für den Abschluss zum Kriechkeller hin sollte eine Unterspannbahn mit einem niedrigen Wasserdampfdiffusionswiderstand (kleiner 0,5 m) gewählt werden. Die Bahnen sind untereinander möglichst winddicht zu verkleben. Auch der Anschluss zum Mauerwerk an den Rändern ist winddicht, z.B. durch Verklebung mit spezieller, für die Unterspannbahn geeigneter Klebepaste, auszuführen. Um ein allmähliches Herausrutschen der Klemmfilzabschnitte nach unten zu vermeiden, empfehle ich die anschließende Anbringung von Dachlatten oder schmalen Brettern (im Abstand von etwa 30 cm). Der obere Abschluss, also die Nutzfläche der Holzbalkendecke, sollte gegenüber der Wärmedämmung luftdicht ausgeführt sein. Das könnte ein zu den Rändern hoch gezogener und verklebter PVC-Belag sein. Wird Dielung, Parkett oder Laminat verlegt, muss unterhalb des Belages eine luftdichte Ebene verlegt werden. Dafür empfehle ich eine feuchtevariable Dampfbremse.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Wie wollen Sie sich weiter informieren?

 

Sanierungsforum

Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Sanierungsforum »

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 
 
 
Energie-Fachberater.de verwendet Cookies. Durch die Nutzung unseres Ratgeberportals stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung