Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Spart die Dampfbremse bei der Dachbodendämmung zusätzlich Energie?

Unser Experte ENERGIE-FACHBERATER  antwortet

Frage von Simon G. am 26.08.2018 

Ich möchte meinen unbegehbaren Dachboden dämmen. Der Dachboden verfügt über ein Fenster. Da wir die unten liegenden Zimmer nicht regelmäßig nutzen, würde ich gerne (um den Aufwand gering zu halten) einfach nur Mineralwolle/Styroporplatten ausrollen. Wohlwissend, dass eine Dämmung mit Dampfsperre effektiver wäre, würde mich interessieren, wie groß die Einbußen tatsächlich sind. Gerne hätte ich von Ihnen eine Aussage, wie "dann bringt Dämmung überhaupt nichts", oder "deutlich besser als nichts". 

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Sie können bei der Dachbodendämmung auf die Dampfbremse verzichten, sofern der Boden zum Dachraum diffusionsoffen bleibt. Denn so kann eingetragene Feuchtigkeit durch den gut belüfteten Dachraum entweichen. Wie viel Energie die luftdichte Folie zusätzlich spart, lässt sich pauschal nicht beurteilen. Das hängt auch von der Konstruktion vor Ort ab. Ein Energieberater aus Ihrer Region kann diese untersuchen und eine zuverlässige Antwort geben.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Sanierungsforum

Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Sanierungsforum »

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo

 
 
 
 
 
Energie-Fachberater.de verwendet Cookies. Durch die Nutzung unseres Ratgeberportals stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung