Expertenrat

Wir haben ein altes Haus gekauft. Was müssen wir bei der Erneuerung der Eletroinstallation beachten?

Unser Experte Hartmut Zander antwortet

Frage von Verena S. am 23.06.2014 

Wir haben einen Altbau gekauft und werden auch die Elektroinstallationen komplett sanieren. Vom Vorbesitzer wurde uns gesagt, dass die derzeitige Leitung zum Hausanschluss noch zwei 110 Volt Leitungen sind, die in Zukunft mal auf eine Leitung umgestellt werden soll. Was müssen wir denn jetzt bei der Verlegung neuer Leitungen beachten?

Antwort von Hartmut Zander 

Sie haben offensichtlich ein Haus gekauft, dass aus einem alten 3 x 220 V-System (oder auch 2 x 220 Volt-System) versorgt wird. Diese nur noch sehr seltenen Gebiete der öffentlichen Stromversorgung werden von den Netzbetreibern im allgemeinen nach und nach auf das heute übliche 230/400 V-System umgestellt.

Bei Neuinstallationen von Gebäuden, die aus einem solchen alten Stromversorgungsnetz versorgt werden, werden die Elektroinstallationen im Allgemeinen so wie heute üblich errichtet. Der Netzbetreiber sorgt dann durch einen sogenannten "Anpassungstransformator" dafür, dass das alte öffentliche Stromversorgungsnetz mit der neuen Elektroinstallation im Gebäude in jeder Hinsicht funktioniert. Dieser Transformator wird vom Netzbetreiber entweder kostenfrei beigestellt oder gegen eine geringe Gebühr vermietet.

Bietet der örtlich zuständige Netzbetreiber diese Dienstleistung nicht an, so kann der Hauseigentümer entweder auf eigene Kosten einen solche Anpassungstransformator beschaffen oder er muss die Elektroinstallation so ausführen lassen, dass diese auf die gegebenen Netzbesonderheiten abgestimmt ist und sicher funktioniert. Das gilt insbesondere für den Überstrom- und Personenschutz. Die Schutzeinrichtungen müssen in Bezug auf das Netzsystem sowie die Spannungsverhältnisse richtig ausgewählt sein.

Es ist zu empfehlen, sich in Bezug auf die Ausführung der Elektroinstallation vom örtlich zuständigen Netzbetreiber beraten zu lassen und sich an eine Elektroinstallationsfirma zu wenden, die Erfahrungen mit Elektroinstallationen in 3 x 220 Volt-Netzgebieten hat.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Wie wollen Sie sich weiter informieren?

 

Sanierungsforum

Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Sanierungsforum »

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 
 
 
Energie-Fachberater.de verwendet Cookies. Durch die Nutzung unseres Ratgeberportals stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung