Adventskalender
Expertenrat

Unterscheidet auch die EnEV 2014 zwischen Putzausbesserung und Putzerneuerung?

Frage von Dorle F. am 12.11.2014 

Ich habe eine Frage zur Fassadensanierung. Leider hat meine Suche im Netz noch nichts ergiebiges hervorgebracht. Ich möchte meine Fassade (Bj50) in den nächsten Jahren selbst verputzen und streichen. Bei der EnEV 09 hat man zwischen Putzausbesserungen und Putzerneuerung unterschieden. Hat sich das jetzt geändert oder gilt dieser Grundsatz auch heute noch?

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Dieser Grundsatz gilt auch noch mit der EnEV 2014 für die Fassadensanierung: Es wird unterschieden zwischen Putzausbesserungen und Putzerneuerungen. Von einer Putzerneuerung ist immer dann auszugehen, wenn der alte Putz abgeschlagen wird und ein neuer Außenputz aufgetragen wird. Wenn allerdings auf den vorhandenen Außenputz eine neue Putzschicht und / oder Farbe aufgetragen wird, greifen die Anforderungen der EnEV nicht.

Darüber hinaus ist das Baujahr und der energetische Standard der Außenwände entscheidend: Wurde die Außenwand nach dem 31.12.1983 erstellt oder nach den energiesparrechtlichen Vorschriften saniert, greifen die Anforderungen der EnEV 2014 nicht.

Wollen Sie sich regelmäßig über Neuigkeiten und Tipps rund um die Sanierung und Fördermittel informieren? Dann abonnieren Sie doch einfach unseren Newsletter, der Sie immer auf dem Laufenden hält.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo