Expertenrat

Muss ich die Fassade dämmen, wenn ich den Putz ausbessere und das Haus neu streiche?

Unser Experte Die Redaktion von Energie-Fachberater.de antwortet

Frage von Bettina R. am 18.09.2019 

Ich möchte gerne mein Haus aus dem Baujahr 1976 mit Porenbetonsteinen neu streichen. Dabei sind auch kleine Ausbesserungsarbeiten am Putz nötig. Bis jetzt ist keine Dämmung vorhanden. Ist es notwendig, das Haus dann auch zu dämmen?

Antwort von Die Redaktion von Energie-Fachberater.de 

Nein. Die Fassade muss vermutlich nicht gedämmt werden. Das wäre nur dann erforderlich, wenn sie mehr als 10 Prozent des alten Putzes abschlagen, um dann eine neue Putzschicht aufzubringen. Ausbesserungsarbeiten liegen in der Regel unter dieser Bagatellgrenze. Der neue Anstrich löst die Dämmpflicht allein ebenfalls nicht aus.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Wie wollen Sie sich weiter informieren?

 

Sanierungsforum

Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Sanierungsforum »

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 
 
 
Energie-Fachberater.de verwendet Cookies. Durch die Nutzung unseres Ratgeberportals stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung