Adventskalender
Expertenrat

Welche Wärmepumpe lohnt sich in unserem Haus?

Frage von Friedrich D. am 27.07.2022 

Wir haben eine Gasheizung incl. Warmwasser, das Haus ist 20 Jahre alt, 166 qm, überall Fußbodenheizung, keinen Keller. Wir überlegen, die Gasheizung durch eine Wärmepumpe zu ersetzen, eventuell Erdwärme oder Luftwärme? Mit PV-Anlage. Was empfehlen Sie? Was ist die modernste und zukunftssichere Investition?

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Durch das Alter Ihres Hauses und die großflächig verlegte Fußbodenheizung eignet sich das Gebäude voraussichtlich sehr gut für eine Wärmepumpe, die vor allem bei niedrigen Vorlauftemperaturen effizient arbeitet. Kommt sowohl die Erde als auch die Luft als Energiequelle infrage, ist die Erdwärmepumpe die effizientere Lösung. Grund dafür ist die Quelltemperatur, die im Erdreich ganzjährig über 0 Grad Celsius liegt. Die Differenz zur Heizungsvorlauftemperatur ist dadurch vergleichsweise gering, weshalb die Wärmepumpe weniger Strom verbraucht. Ohne die Gegebenheiten vor Ort zu kennen, ist eine seriöse Aussage allerdings nicht möglich. Aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen die individuelle Beratung durch einen Energieberater oder Fachhandwerker aus Ihrer Region.

Denken Sie daran, dass der Staat eine attraktive Förderung für Wärmepumpen vergibt. Bis zum 14. August 2022 erhalten Sie hier einen Zuschuss in Höhe von 35 Prozent (eventuell 5 % mehr, wenn die Maßnahme in einem Sanierungsfahrplan enthalten ist). Ab 15. August verändern sich die Förderkonditionen etwas. Dann erhalten Sie voraussichtlich 25 Prozent Förderung für die Wärmepumpe + 5 Prozent Bonus für die Installation einer Erdwärmepumpe + 10 Prozent Bonus für den Austausch einer mindestens 20 Jahre alten Gasheizung.

Laden Sie sich unsere Anleitung zur Förderung für Wärmepumpen herunter - da werden in einem interaktiven eBook alle Förderalternativen beschrieben und Schritt für Schritt der Weg zur maximalen Förderung aufgezeigt. Bitte beachten Sie, dass mit Bekanntgabe vom 26.07.2022 die Kreditvariante der BEG-Förderung zum 28.07.2022 gestrichen wurde.

Angebote von Handwerkern aus Ihrer Region bekommen Sie kostenfrei und unverbindlich über unser Online-Angebotstool für Wärmepumpen.

Wollen Sie sich regelmäßig über Neuigkeiten und Tipps rund um die Sanierung und Fördermittel informieren? Dann abonnieren Sie doch einfach unseren Newsletter, der Sie immer auf dem Laufenden hält.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo