Expertenrat

Bekomme ich Fördermittel für eine neue Haustür?

Frage von Josef S. am 22.03.2017 

Ich bekomme eine neue Haustür. Der Preis liegt bei 5.300 Euro. Kann ich einen Sanierungszuschuss beantragen? Wie hoch wäre der Zuschuss und wie wird er beantragt? 

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Die KfW fördert neue Haustüren zum Einbruchschutz oder zur Energieeinsparung mit Zuschüssen in Höhe von 10 Prozent der Kosten oder günstigen Darlehen. Das entspricht in Ihrem Fall einer Mindestsumme von 530 Euro, sofern die Voraussetzungen zur Förderung eingehalten werden.

Beantragen Sie Mittel über die Programme 430 "Energieeffizient Sanieren – Investitionszuschuss" oder 151/152 "Energieeffizient Sanieren – Kredit" gilt Folgendes:

  • der U-Wert der Tür muss mindestens 1,3 W/m²K betragen
  • die Förderung muss vor dem Vorhabensbeginn beantragt werden
  • ein Energieberater ist einzubeziehen

Beantragen Sie Mittel über die Programme 455 "Altersgerecht Umbauen – Investitionszuschuss" oder 159 "Altersgerecht Umbauen – Kredit" gilt Folgendes:

  • der U-Wert der Tür muss mindestens 1,3 W/m²K betragen
  • die neue Tür muss mindestens der Widerstandsklasse RC2 nach DIN EN 1627 entsprechen
  • die Förderung muss vor dem Vorhabensbeginn beantragt werden

Alles Wichtige zur Beantragung der Förderung für eine neue Haustür haben wir Ihnen im Beitrag "FAQ: Förderung für eine neue Haustür" zusammengestellt.

Wollen Sie sich regelmäßig über Neuigkeiten und Tipps rund um die Sanierung und Fördermittel informieren? Dann abonnieren Sie doch einfach unseren Newsletter, der Sie immer auf dem Laufenden hält.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo