Adventskalender
Expertenrat

Welche Konditionen gelten bei einer barrierefreien Badsanierung?

Frage von Beate G. am 08.01.2017 

Da ich durch zwei künstliche Kniegelenke sehr stark eingeschränkt bin, möchte ich mein Badezimmer behindertengerecht umbauen lassen. Als Rentnerin und alleinstehende ist verständlicherweise das Geld knapp.

Mit welcher Summe könnte ich rechnen, wenn ich Fördermittel in Anspruch nehmen müsste und wie hoch sind die Zinsen für ein Darlehen? 

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Für die Förderung der barrierefreien Badsanierung bietet die KfW zwei Varianten. Über das Programm 159 "Altersgerecht Umbauen – Kredit" erhalten Sie ein zinsgünstiges Darlehen über 100 Prozent der Kosten. In Abhängigkeit von Laufzeit, tilgungsfreier Anlaufzeit und Zinsbindung liegt der Effektivzins aktuell bei 0,75 bis 0,90 Prozent.

Eine zweite Möglichkeit bietet die KfW mit dem Programm 455 "Altersgerecht Umbauen – Investitionszuschuss". Über dieses erhalten Sie für Einzelmaßnahmen, wie den Umbau eines alten Bades, einen Zuschuss in Höhe von 10 Prozent der förderfähigen Kosten.

Weitere Informationen zum Thema gibt Dipl.-Ing. Alexander Neumann im Beitrag "Förderung für die barrierefreie Badsanierung"

Wollen Sie sich regelmäßig über Neuigkeiten und Tipps rund um die Sanierung und Fördermittel informieren? Dann abonnieren Sie doch einfach unseren Newsletter, der Sie immer auf dem Laufenden hält.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo