Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Sind zwei Anträge nötig, wenn zwei Eigentümer BAFA- und KfW-Förderung im Doppelhaus kombinieren möchten?

Frage von Siegbert L. am 11.10.2021 

Ich habe ein Zweifamilienhaus mit zwei Eigentümern. Eigentümer 1 will die Förderung über die KfW beantragen. Eigentümer 2 will die Förderung über die BAFA beantragen. Meine Frage: Muss ich da zwei Anträge stellen?

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Grundsätzlich kann jeder Eigentümer unabhängig vom anderen zwischen Zuschuss- und Darlehensförderung wählen. Entscheiden sich beide für einen unterschiedlichen Förderweg, gehen wir davon aus, dass Sie auch zwei Förderanträge stellen müssen. Wichtig zu wissen ist, dass sich die förderbaren Kosten dadurch nicht erhöhen. Außerdem müssen alle anrechenbaren Kosten klar zuordenbar sein. Ausgaben für ein und dieselbe Maßnahme dürfen nicht doppelt gefördert werden.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo

 
 
 
 
 
Energie-Fachberater.de verwendet Cookies. Durch die Nutzung unseres Ratgeberportals stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung