Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Bekomme ich Fördermittel für die wärmebrückenfreie Balkonsanierung an einem Mehrfamilienhaus?

Unser Experte ENERGIE-FACHBERATER  antwortet

Frage von Gilbert H. am 19.11.2020 

Hier geht es um eine Sanierung der Balkone. Die Alten müssten abgefräst werden und mit einem Ständerwerk neu ersetzt werden, um keine Wärmebrücken mit Feuchteschäden mehr zu haben. Es handelt sich hier um ein 16 Parteien-Haus mit 8 Stockwerken in 58507 Lüdenscheid. Greift hier das KFW Programm 152 oder gibt es hierfür andere Fördermittel?

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Die KfW fördert die Sanierung von Balkonen im Mehrfamilienhaus mit verschiedenen Programmen. Einen günstigen Kredit mit Tilgungszuschüssen in Höhe von 20 Prozent bekommen Sie dabei über das Programm 152. Voraussetzung ist allerdings, dass Sie im gleichen Zuge auch die Fassade dämmen. Ist das der Fall, können Sie den Abbruch und die Neuerrichtung der Balkone bei den förderbaren Kosten anrechnen. Unabhängig von der Fassadendämmung können Sie die Darlehen aus dem Programm 152 auch zur Förderung neuer Fenster und Fenstertüren nutzen.

Eine Alternative stellt das Programm 159 dar. Über dieses bekommen Sie einen zinsgünstigen Kredit (Achtung: ohne Tilgungszuschuss) für die Errichtung barrierefrei zugänglicher Balkone. Auch hier gibt es einige Voraussetzungen:


  • Balkone müssen direkt von der Wohnung aus begehbar sein (Schwellenlos oder maximal 20 mm)
  • Durchgangsbreite des Zugangs beträgt mindestens 0,80 Metern
  • Der Bodenbelag ist rutschfest
  • Die Tiefe beträgt mindestens 1,50 Meter
  • Die Brüstungen müssen ab 0,60 Meter über dem Boden durchsichtig sein.

Die Fördermittel sind in beiden Fällen vor dem Beginn der Sanierung über eine Bank zu beantragen. Für Mittel aus dem Programm 152 benötigen Sie dazu außerdem die Bestätigung eines Energieberaters der Energie-Effizienz-Expertenliste.

Weitere Informationen geben wir im Beitrag "Förderung der KfW für die Balkonsanierung"

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Sanierungsforum

Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Sanierungsforum »

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo

 
 
 
 
 
Energie-Fachberater.de verwendet Cookies. Durch die Nutzung unseres Ratgeberportals stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung