Expertenrat

Bekomme ich Fördermittel von der KfW auch für Zwei- und Dreifamilienhäuser?

Unser Experte Die Redaktion von Energie-Fachberater.de antwortet

Frage von Katharina  K. am 06.02.2020 

Ich möchte mein Zweifamilienhaus durch einen Dachausbau ergänzen, das Dach erneuern und eine Hybrid-Gasheizung einbauen. Zuvor waren in diesem Haus (Baujahr 1956) nur Ölöfen mit Ölzufuhr eingebaut.

Jetzt lese ich im KFW Merkblatt 430, unter wer kann Anträge stellen, "Eigentümer von Ein- und Zweifamilienhäusern." Auf Blatt 3 ist dann zu lesen; "Für den Zuschuss ist die Anzahl der Wohneinheiten nach Sanierung entscheidend". Heißt das jetzt, dass man nur Förderung bekommt, wenn man ein Einfamilienhaus durch Dachausbau ergänzt, denn das wären ja dann nach der Sanierung schon 2 Wohneinheiten. Wäre Ihnen für die Beantwortung dieser Frage sehr dankbar.

Antwort von Die Redaktion von Energie-Fachberater.de 

Über das KfW-Programm 430 bekommen Sie Zuschüsse für Ein- sowie Zweifamilienhäuser. Hat Ihr Haus heute zwei Wohnungen, nach der Sanierung aber drei, erfüllen Sie die Anforderungen nicht und können keine Fördermittel aus diesem Programm beantragen. Alternativ steht Ihnen dann das KfW-Programm 152 zur Verfügung. Über dieses bekommen Sie einen zinsgünstigen Kredit für die Sanierung. Das Besondere: Der Kredit ist mit einem Tilgungszuschuss in Höhe von 20 Prozent ausgestattet. Dieser reduziert die zurückzuzahlende Summe.

Fördermittel für die Hybridheizung bekommen Sie hingegen über das BAFA-Programm "Heizen mit erneuerbaren Energien". Die Anzahl der Wohneinheiten spielt dabei grundsätzlich keine Rolle bei der Beantragung. Weitere Informationen dazu finden Sie im Beitrag "Förderung für die Gasheizung und Gas-Hybridheizung".

Übrigens: Für Sie unverbindliche Angebote von Handwerkern aus Ihrer Region bekommen Sie gratis über unser online Anfrage-Tool für Dacharbeiten.


Kommentare

Katharina  K.

Vielen, vielen Dank für Ihre Hilfe. Es war sehr schwierig das aus den KfW-Unterlagen zu verstehen und auch sonst gab es keine brauchbaren Auskünfte.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Wie wollen Sie sich weiter informieren?

 

Sanierungsforum

Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Sanierungsforum »

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 
 
 
Energie-Fachberater.de verwendet Cookies. Durch die Nutzung unseres Ratgeberportals stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung