x
Expertenrat

Wie ist die BAFA-Förderung steuerlich zu behandeln?

Frage von Christof F. am 27.03.2024 

Eine kurze Anfrage wegen der steuerlichen Behandlung der 80 % BAFA für das Erstellen eines iSFP.

Muss beim Erhalt dieser Förderung von der Landeskasse dies in der UST-Voranmeldung als Brutto-Betrag berücksichtigt werden, sprich also die UST von entweder 1.300 Euro oder 1.700 für mehr als 2 WE gezahlt werden. Ist dieser Zuschuss brutto oder netto?

Zweite Frage: Gestern kam ein Bericht vom Spiegel, dass diese Förderung wieder auf pausiert geschaltet wurde. Haben Sie darüber mehr Info?

Dritte Frage: Ich habe vorgestern Abend noch einen Antrag auf Zuwendung zur Förderung für einen iSFP gestellt. Dieser ist aber im BAFA-Portal ELAN-K2 nicht mehr aufgeführt, obwohl eine Vorgangsnummer und eine Internet-ID vergeben wurde. Viele Änderungen auch in der Beantragung. Wo kann man jetzt den Status einsehen, bspw. Dokumente hochladen?

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Die Förderung muss steuerlich nicht berücksichtigt werden, da sie die Kosten der Sanierung deckt bzw. Ihre Rechnung anteilig begleicht. Erhalten Sie die Förderung als Energieberater für Ihren Kunden, müssen Sie Steuern lt. Schlussrechnung für die geleisteten Arbeiten abführen. Wie hoch der anrechenbare Betrag ist, hängt dabei davon ab, ob der Beratene vorsteuerabzugsberechtigt ist oder nicht. Ist das der Fall, beziehen sich die 80 Prozent Förderrate auf die Nettokosten. Ohne Vorsteuerabzugsfähigkeit dürfen Sie dazu den Brutto-Betrag (Kosten + USt) ansetzen. Bitte beachten Sie hierzu das Infoblatt zum Stellen von Rechnungen vom BAFA.

Die Förderung wurde aktuell verlangsamt. Mehr dazu erfahren Sie in unserem Beitrag "Update Förderstopps: Alle Förderprogramme laufen wieder".

Zur dritten Frage empfehlen wir Ihnen den Kontakt zum BAFA direkt. Ansprechpartner erreichen Sie dazu unter der Rufnummer 06196 908-1880 oder über das Kontaktformular auf der BAFA-Webseite.

War die Antwort für Sie hilfreich? Dann können Sie unserem Redaktions- und Expertenteam gerne einen Kaffee spendieren!

Wollen Sie bei Sanierung und Förderung auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie doch einfach unseren Newsletter!


Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Energieberater-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 

Beitrag in die Kaffeekasse der Redaktion

 

eBook Neue Heizung

 

eBook Heizkosten sparen

 

eBook Förderung Sanierung KfW-Effizienzhaus

 

Förder-Service für die neue Heizung

 

Newsletter-Abo