Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Wir wollen Glasbausteine durch neue Fenster ersetzen. Welche sind geeignet und bekommen wir Fördermittel?

Unser Experte ENERGIE-FACHBERATER  antwortet

Frage von Britta D. am 03.03.2021 

Bei unserem Haus (Bj. 1963) erstreckt sich über das ganze Treppenhaus eine Glasbauwand mit der Fläche 2 x 5,5 m. Diese wollen wir durch Fenster ersetzen. Nun haben wir schon gehört, dass sich aufgrund der restlichen Isolierung des Hauses eher 2-fach- als 3-fach-verglaste Fenster eignen. Können Sie dies soweit bestätigen? Wir haben eine Klinkerfassade ohne zusätzliche Dämmung und die anderen Fenster sind 2-fach verglast.

Auch wollten wir zuerst die Förderung der BAFA in Anspruch nehmen und haben uns mit einem Energiefachberater in Verbindung gesetzt. Dieser sagte uns, dass es sich bei dieser Einzelmaßnahme nicht unbedingt lohnt, die Förderung in Anspruch zu nehmen - hinsichtlich der Kosten für den Berater.

Nun habe ich soeben gesehen, dass man auch den Steuerbonus nutzen könnte, der ebenfalls 20% bringt. Ist dies auch bei dieser kleinen Einzelmaßnahme machbar? Im Grunde ist es ja eine Fenstererneuerung, allerdings nicht im ganzen Gebäude.

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Welche Fenster in Ihrem Fall infrage kommen, hängt vom U-Wert der Wände ab. Dieser sollte grundsätzlich besser sein als der U-Wert der neuen Fenster, um Schimmelprobleme zu vermeiden. Bei dem genannten Baujahr sind Werte von 1,2 W/m²K üblich, weshalb 2-fach-verglaste Fenster infrage kommen könnten. Da wir das aus der Ferne nicht einschätzen können, empfehlen wir jedoch die Begutachtung durch einen Energieberater vor Ort.

Fördermittel (BEG und Steuerbonus) bekommen Sie nur, wenn der U-Wert der neuen Fenster bei höchstens 0,95 W/m²K liegt. Diesen erreichen Sie beispielsweise mit 3-fach-verglasten Fenstern. Diese können auch in "schlechtere" Wände eingebaut werden, wenn Sie anderweitig für den Feuchteschutz sorgen. Das setzt ein Lüftungskonzept und unter Umständen auch den Einbau von Lüftungstechnik voraus. Die Kosten würden dadurch höher ausfallen.

Ein Experte der Energie-Effizienz-Experten-Liste kann Kosten und Einsparungen bestimmen, um herauszustellen, ob sich die Maßnahme lohnt.

Bleibt es bei 2-fach-verglasten Fenstern, bekommen Sie BEG-Förderung und Steuerbonus vermutlich nicht. Ist das der Fall, können Sie aber 20 Prozent der Lohnkosten der Handwerker von der Steuer absetzen. Dabei reduziert das Finanzamt Ihre Einkommensteuerlast pro Jahr um bis zu 1.200 Euro.

Übrigens: Suchen Sie Angebote für die neuen Fenster, bekommen Sie diese kostenfrei und unverbindlich über unser kostenfreies Online-Angebotstool für neue Fenster.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Sanierungsforum

Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Sanierungsforum »

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo

 
 
 
 
 
Energie-Fachberater.de verwendet Cookies. Durch die Nutzung unseres Ratgeberportals stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung