Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Wie kann ich den Austausch meiner Fenster fördern lassen?

Frage von Jörg I. am 03.08.2022 

Im Juni 2021 habe ich von einem Energieberater einen Sanierungsplan erstellen lassen. Ich habe dieses Jahr bereits eine Einzelmaßnahme (Dachsanierung) durchführen lassen. Die Summe war 51.115,08€ + 800€ für den Energieberater. Erstattung von der BAFA 13.179€ inkl. Gebühr für den Energieberater. Nun möchte ich gerne eine weitere Maßnahme durchführen. Ich möchte gerne einen Teil meiner Fenster austauschen lassen, (Angebot ca. 9-10.000€)

Nun meine Frage: Soweit ich weiß, gibt es 20 % Zuschuss von der BAFA und weitere 5 %, weil ich einen Sanierungsfahrplan habe. Ist das zum jetzigen Zeitpunkt noch so? Wenn Ja, muss ich zwingend einen Energieberater hinzuziehen oder geht das Ganze auch ohne Energieberater? Kann ich den Antrag stellen oder muss das ein Energieberater tun? Wie hoch wäre die verbleibende Summe der Förderung? Zählt die Ausgabe für den Energieberater mit bei der Gesamtsumme für die Fenster oder ist das extra? Welche Summe gibt man beim BAFA-Antrag an, die der Rechnung von den Fenstern, die in diesen Fall dann höher wäre als die verbleibende Förderung oder nur die Differenz zu den gesamt förderfähigen 60 T-Euro? Was würde ein Energieberater für diese Maßnahme kosten?

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Haben Sie die Dachsanierung auch in diesem Jahr beantragt, bleiben Ihnen förderfähige Kosten in Höhe von rund 9.000 Euro. Die Förderung der Energieberater-Kosten läuft extra und wird über den BEG-Förderschwerpunkt Fachplanung und Baubegleitung mit 50 Prozent bezuschusst.

Beantragen Sie die Förderung für neue Fenster spätestens zum 14. August 2022, erhalten Sie 20 Prozent Basis-Förderung für die neuen Fenster plus 5 Prozent iSFP-Bonus (insgesamt 25 Prozent). Zum 15. August ändern sich die Raten im Zuge der BEG-Reform, sodass Sie dann noch 15 bis 20 Prozent bezuschusst bekommen.

Geht es um die Beantragung, benötigen Sie auf jeden Fall die Bestätigung eines Energieberaters der Energie-Effizienz-Experten-Liste des Bundes (TPB). Geben Sie im Antrag die Angebotssumme an, reduziert das BAFA diese automatisch auf die offene Summe, um eine Überförderung auszuschließen. Die Kosten für einen Energieberater lassen sich nicht pauschal beziffern, da diese regional und auftragsbedingt sehr unterschiedlich ausfallen. Gewissheit verschafft daher nur ein individuelles Angebot von einem Experten der Energie-Effizienz-Experten-Liste.

Alternativ können Sie den Steuerbonus für die Sanierung nutzen und 20 Prozent der anfallenden Kosten verteilt über einen Zeitraum von 3 Jahren steuerlich geltend machen.

Wichtig: Beantragen Sie die BEG-Förderung vor der Vergabe von Liefer- und Leistungsverträgen. Den Steuerbonus nutzen Sie hingegen nachträglich über Ihre Einkommensteuererklärung. Laden Sie sich unsere Anleitung zur Förderung für neue Fenster herunter - da werden in einem interaktiven eBook alle Förderalternativen beschrieben und Schritt für Schritt der Weg zur maximalen Förderung aufgezeigt. Bitte beachten Sie, dass die Kreditförderung inzwischen gestrichen wurde.

Angebote von Handwerkern aus Ihrer Region bekommen Sie kostenfrei und unverbindlich über unser Online-Angebotstool für neue Fenster.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo