Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Gibt es die Förderung der Heizung nachträglich, wenn es sich um einen Heizungsausfall handelte?

Frage von Frank H. am 01.12.2021 

Am 23.11.2021 ist in meinem Mehrfamilienhaus die Gasheizung ausgestiegen. Eine Reparatur war nicht möglich, wurde auch vom Wolf-Werksservice bestätigt. Der vom Wolf-Service empfohlene Monteur begann umgehend mit Angebotslegung und Austausch. Seit 16.11.2021 ist die Anlage in Betrieb und zu zwei Dritteln bezahlt. Gibt es in solchen Notfällen Fördermöglichkeiten?

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Nachträglich gibt es hier leider keine Fördermittel. Entsprechende Ausnahmen gelten nur für Betroffene des Hochwassers 2021. In allen anderen Fällen ist die Beantragung vor der Vergabe von Liefer- und Leistungsverträgen Pflicht. Nach der Beantragung und vor dem Erhalt des Bescheids können Sie allerdings auf eigenes Risiko mit der Sanierung beginnen. Wer ein selbst genutztes Wohnhaus besitzt, kann nachträglich auch den Steuerbonus für die Sanierung nutzen, um von finanziellen Erleichterungen zu profitieren.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo

 
 
 
 
 
Energie-Fachberater.de verwendet Cookies. Durch die Nutzung unseres Ratgeberportals stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung