Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Kann ich die BEG-Förderung für eine Effizienzhaus-Sanierung mehrfach beantragen?

Frage von S. W. am 17.01.2022 

Vielen Dank schon einmal für Ihre vielen Erläuterungen zum Thema BEG. Ich möchte gerne diese Frage zum iSFP-Bonus bei der Effizienzhaus-Sanierung aufgreifen. Konkret meine ich dieses Detail: "Setzen Sie mehrmals an und erreichen bei einer ersten Sanierung zunächst eine schlechtere Effizienzhaus-Stufe, bekommen Sie dafür den iSFP-Bonus. Für die zweite Sanierung (der Zeitraum spielt dabei keine Rolle) gibt es die Extra-Förderung dann allerdings nicht noch einmal."

Gibt es bei Erreichen der "zweiten Stufe" den iSFP nicht noch einmal, aber den "normalen" Zuschuss, dem diese Stufe angehört, schon? Sie schrieben ja von "extra"-Bonus. Oder gibt es dann beides nicht: iSFP nicht, und die Normalförderung der Stufe nicht?

Ich frage deshalb, weil es bei einem wirklich sanierungsbedürftigen Haus mit nur 1x Förderung nicht getan wäre. Die Anreizwirkung für eine wirkliche Kernsanierung wäre mit Förderung einer weiteren Stufe eher gegeben, als wenn dann Schluss ist. Sonst wäre meines Erachtens eine Sanierung besser als KfW 100 rein idealistisch. Die paar Prozent bei KfW 70 geben nicht den Ausschlag, wenn man förderfähige Kosten von über 600.000 hat.

Sollte die zweite Stufe doch förderfähig sein, was genau trennt dann einen Schritt vom nächsten? Auszahlung der Förderung/Zuschuss (Anreiz: neues Eigenkapital ermöglicht die zweite Phase)? Oder eine Zeitdauer? (1 Jahr?) Oder einfach nur die Trennung der Sanierung durch neue Auftragsvergabe? Ich wäre Ihnen für eine Erläuterung wirklich sehr dankbar.

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Inzwischen wurden die Angaben des BMWi zu diesem Punkt konkretisiert. In der BEG WG erhalten Sie den iSFP-Bonus dabei, wenn:


  • die Sanierung zum Effizienzhaus einen Sanierungsschritt darstellt
  • die Sanierung zum Effizienzhaus den letzten von mehreren Sanierungsschritten darstellt

Das heißt: Neben der BEG-WG-Förderung zum Effizienzhaus bekommen Sie auch den iSFP-Bonus für jeden einzelnen Schritt. Ein Beispiel: Planen Sie die Sanierung zum Effizienzhaus 55, bekommen Sie die komplette Förderung für Maßnahmen zum Effizienzhaus 100 UND zum Effizienzhaus 55, wenn Sie die Sanierung in mehrere Schritte trennen.

Ein zeitlicher Abstand zwischen den Sanierungsschritten ist nicht definiert. Führen Sie die Baustelle ohne Unterbrechung fort, ist das jedoch förderschädlich und es kommt mindestens zur Rückforderung der Mittel.

Die Höchstgrenze der förderbaren Kosten steht Ihnen dabei je Sanierungsschritt zur Verfügung, mit dem Sie eine höhere Effizienzhaus-Stufe erreichen. Der EE-Bonus wird dabei nur einmal gewährt - und zwar bei dem Sanierungsschritt, mit dem Sie die Anforderungen der EE-Klasse erfüllen.


Laden Sie sich unsere Anleitung zur Förderung für die Effizienzhaus-Sanierung herunter - da werden in einem interaktiven eBook alle Förderalternativen beschrieben und Schritt für Schritt der Weg zur maximalen Förderung aufgezeigt.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo