x
Expertenrat

Erhalte ich eine Förderung für Ölheizung und wasserführenden Kamin?

Frage von Ewald O. am 17.01.2023 

Ist eine neue Ölbrennwertheizung mit wassergeführtem neuen Kaminofen förderungswürdig und wenn wie viel Förderung gibt es dafür?

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Da der Staat Ölheizungen nicht mehr fördert, können Sie die Kosten der Brennwertanlage bei keinem Förderprogramm anrechnen. Für den wasserführenden Kamin erhalten Sie Fördermittel, sofern es sich um einen Pelletkaminofen handelt. Ist das der Fall, stehen Ihnen zwei Programme zur Auswahl.

Zum einen gibt es die BEG-Förderung für wasserführende Pelletöfen vom BAFA. Über diese erhalten Sie einen Zuschuss in Höhe von 10 Prozent, wenn die Anlage sehr hohe technische Anforderungen erfüllt. Wichtig ist dabei unter anderem die Einhaltung der Emissionsgrenzwerte (nur 2,5 mg/m³ Staub). Außerdem fördert das BAFA Biomasseheizungen nur, wenn diese mit einer Solarthermieanlage oder einer Wärmepumpe kombiniert werden. Die Anlagen müssen dabei ausreichend groß dimensioniert sein, dass sie die Trinkwassererwärmung bilanziell vollständig decken könnten.

Eine Alternative gibt es mit dem Steuerbonus für die Sanierung. Das Förderangebot können Sie im selbst genutzten Wohneigentum nutzen, wenn Ihr Haus mindestens 10 Jahre alt ist. Erfüllen Sie die Bedingungen, profitieren Sie von steuerlichen Erleichterungen in Höhe von 20 Prozent der Sanierungskosten, verteilt über einen Zeitraum von drei Jahren. Die Effizienzanforderungen unterscheiden sich nicht von denen der BEG - eine Solaranlage oder eine Wärmepumpe müssen Sie hier jedoch nicht einbauen.

Erfüllen Sie die Förderbedingungen nicht, können Sie den Steuerbonus für Handwerkerleistungen nutzen und die 20 Prozent der Lohnkosten steuerlich geltend machen. Hier lassen sich auch die Kosten für den Einbau der Ölheizung berücksichtigen. Im Beitrag "Handwerkerrechnungen von der Steuer absetzen" erklären wir, wie das funktioniert.

Laden Sie sich unsere Anleitung zur Förderung für Biomasseheizungen herunter - da werden in einem interaktiven eBook alle Förderalternativen beschrieben und Schritt für Schritt der Weg zur maximalen Förderung aufgezeigt.

Angebote von Handwerkern aus Ihrer Region bekommen Sie kostenfrei und unverbindlich über unser Online-Angebotstool für die Heizung.

War die Antwort für Sie hilfreich? Dann können Sie unserem Redaktions- und Expertenteam gerne einen Kaffee spendieren!

Wollen Sie bei Sanierung und Förderung auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie doch einfach unseren Newsletter!


Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Energieberater-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 

Beitrag in die Kaffeekasse der Redaktion

 

eBook Neue Heizung

 

eBook Heizkosten sparen

 

eBook Förderung Sanierung KfW-Effizienzhaus

 

eBook Förderung Heizungsoptimierung

 

Förder-Service für die neue Heizung

 

Newsletter-Abo