Adventskalender
Expertenrat

Bekomme ich Fördermittel für eine Pelletschnecke?

Frage von Horst H. am 23.12.2020 

Seit 2 Monaten kann ich meinen Pelletofen nicht mehr von Hand befüllen. Ich bin gesundheitlich eingeschränkt und benötige eine Pelletschnecke. Ist diese förderfähig?

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Fördermittel bekommen Sie über den Steuerbonus für Handwerkerleistungen. Mit diesem haben Sie die Möglichkeit, 20 Prozent der Lohnkosten für Handwerker steuerlich geltend zu machen. Auf diese Weise bekommen Sie im Jahr bis zu 1.200 Euro über Ihre Einkommensteuererklärung zurück. Wie Sie davon profitieren, erklären wir im Beitrag "Handwerkerrechnungen von der Steuer absetzen".

Wichtig zu wissen ist allerdings, dass die Reichweite von Pelletschnecken und Pelletsaugsystemen begrenzt ist. Wir empfehlen daher zunächst den Kontakt zu einem Handwerker aus Ihrer Region. Dieser prüft, ob sich Ihr Vorhaben wie gewünscht umsetzen lässt und welche Alternativen eventuell infrage kommen.

Wollen Sie sich regelmäßig über Neuigkeiten und Tipps rund um die Sanierung und Fördermittel informieren? Dann abonnieren Sie doch einfach unseren Newsletter, der Sie immer auf dem Laufenden hält.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo