Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Welche Fördermittel bekommen wir für die Sanierung eines Rohbaus aus dem Jahr 2000?

Unser Experte ENERGIE-FACHBERATER  antwortet

Frage von Petra H. am 26.05.2021 

Wir haben ein Rohbau von 2000 gekauft und möchten diesen nun fertigstellen. Vorgesehen ist: Zwischensparrendämmung mit 18 cm (mehr geht aufgrund der Sparren nicht); Dachfenster und eine Wärmepumpe. Welche Förderungen sind möglich?

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Da die Baugenehmigung mindestens 5 Jahre zurückliegt, können Sie voraussichtlich Fördermittel aus der Bundesförderung für effiziente Gebäude für Einzelmaßnahmen (BEG EM) beantragen. Hier erhalten Sie Zuschüsse oder Darlehen mit Tilgungszuschüssen. Gefördert werden zahlreiche Maßnahmen an der Gebäudehülle (Dämmung und Fenster zu 20 bis 25 Prozent) sowie der Einbau einer Umweltheizung wie der Wärmepumpe (Förderung in Höhe von 35 bis 40 Prozent). Wichtig ist, dass Sie die Mittel vor der Vergabe von Liefer- und Leistungsverträgen beantragen. Dazu benötigen Sie auch die Bestätigung eines Energieberaters der Energie-Effizienz-Experten-Liste des Bundes.

Außerdem ist die Förderung mit hohen technischen Vorgaben verbunden. So müssen Sie für die Förderung der Dachdämmung beispielsweise einen U-Wert von 0,14 W/m²K erreichen. Möglich ist das, indem Sie die Sparren aufdoppeln oder die Zwischensparrendämmung mit einer zusätzlichen Untersparrendämmung kombinieren.

Für die Förderung der Dachfenster gilt ein U-Wert von 1,00 W/m²K als Mindestvoraussetzung und Fördermittel für die Wärmepumpe bekommen Sie nur, wenn die Heizung besonders effizient arbeitet. Laden Sie sich unsere Anleitung zur Förderung herunter - da werden in einem interaktiven eBook alle Förderalternativen beschrieben und Schritt für Schritt der Weg zur maximalen Förderung aufgezeigt.

Alternativ dazu empfehlen wir Ihnen den Fördergeld-Service von unserem Partner Wüstenrot. Die Experten nehmen die Grunddaten Ihres Vorhabens auf und helfen dann bei der Suche und der Beantragung der bestmöglichen Fördermittel.

Übrigens: Angebote von Handwerkern aus Ihrer Region bekommen Sie kostenfrei und unverbindlich über unser Online-Angebotstool für die Sanierung.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo

 
 
 
 
 
Energie-Fachberater.de verwendet Cookies. Durch die Nutzung unseres Ratgeberportals stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung