Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Ich möchte eine Solaranlage auf der Scheune installieren. Bekomme ich Fördermittel auch für eine neue Eindeckung ohne energetische Sanierung?

Frage von Heinrich S. am 22.11.2021 

Im Zuge meiner Heizungserneuerung für das Wohnhaus möchte ich das Dach meiner Scheune heizungsunterstützend mit Solarthermie ausstatten. Nun ist das Dach leider schon ziemlich marode und der Dachdecker sagte mir, es müsse vor Installation der Solarpaneele neu eingedeckt werden. Nach meinem Verständnis wäre dies eine Umfeldmaßnahme und somit förderfähig. Beheizt werden soll also das Wohnhaus. Erneuert werden muss dafür ein Teil des Scheunendaches (ohne energetische Maßnahme am Scheunendach).

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Die BEG-Richtlinie fordert einen räumlichen Zusammenhang, weshalb die Solarthermie auf dem gleichen Grundstück wie das zu versorgende Gebäude zu installieren ist. Erfüllen Sie diese Voraussetzung, steht der Installation und Förderung der Solaranlage auf dem Scheunendach erst einmal nichts im Weg.

Ob die Kosten der Neueindeckung in Ihrem Fall anrechenbar sind, geht aus den Unterlagen des BMWi nicht eindeutig hervor. Gefördert werden grundsätzlich Umfeldmaßnahmen, die für die Installation der Solaranlage dringend erforderlich sind. Das betrifft neben Gerüst und Tragwerk/Montagerahmen unter Umständen auch die direkt betroffene Dachfläche. Die Kosten der Neueindeckung des gesamten Daches werden Sie voraussichtlich nicht anrechnen können.

Eine rechtsverbindliche Antwort bekommen Sie hier von den BAFA- oder KfW-Experten, die Anträge prüfen und letztlich auch freigeben. Diese erreichen Sie unter 06196/908-1625 (BAFA) oder 0800/539-9007 (KfW). Da es sich bei BAFA-Zuschüssen und KfW-Darlehen um BEG-Mittel aus dem Programmteil Einzelmaßnahmen handelt, sind die Voraussetzungen identisch.

Laden Sie sich unsere Anleitung zur Förderung für eine Solaranlage herunter - da werden in einem interaktiven eBook alle Förderalternativen beschrieben und Schritt für Schritt der Weg zur maximalen Förderung aufgezeigt.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo

 
 
 
 
 
Energie-Fachberater.de verwendet Cookies. Durch die Nutzung unseres Ratgeberportals stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung