Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Wie beantrage ich Fördermittel für Wärmepumpe und Fußbodenheizung?

Frage von Reinhard S. am 05.08.2022 

Ich beabsichtige eine Heizungswärmepumpe, eine Brauchwasserwärmepumpe, Fußbodenheizung und Niedertemperaturheizkörper zu installieren. Im BG EM Antragsformular kann ich die WP eintragen. Wo gebe ich aber die Daten für die Fußbodenheizung usw. ein?

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Die Fußbodenheizung zählt zu den Umfeldmaßnahmen bei der Förderung einer Wärmepumpe. Diese geben Sie im Antragsformular in der Spalte "Ausgaben" bei "Anlagentechnik zur Wärmeerzeugung" in einer Summe mit den Kosten der Wärmepumpe ein. Schlagen Sie hier ruhig 20 Prozent auf die Angebotssumme auf, um auch Fördermittel für Unvorhergesehenes zu bekommen. Weitere Tipps geben wir im Beitrag "BAFA-Förderung richtig beantragen".

Bitte danken Sie daran, dass Brauchwasserwärmepumpen nicht förderbar sind. Außerdem ändern sich die Förderkonditionen der BEG für Anträge ab dem 15. August 2022. Die Zuschusshöhe für Wärmepumpen sinkt dann.

Laden Sie sich unsere Anleitung zur Förderung für eine Wärmepumpe herunter - da werden in einem interaktiven eBook alle Förderalternativen beschrieben und Schritt für Schritt der Weg zur maximalen Förderung aufgezeigt. Bitte beachten Sie, dass die Kreditförderung inzwischen gestrichen wurde.

Angebote von Handwerkern aus Ihrer Region bekommen Sie kostenfrei und unverbindlich über unser Online-Angebotstool für Wärmepumpen.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo