x
Expertenrat

Bekomme ich die Förderung für eine Luftwärmepumpe , wenn ich zwei Einfamilienhäuser besitze?

Frage von Theo L. am 04.07.2024 

Ich habe 2 Einfamilienhäuser und verdienen unter 40.000 €. In einem Haus wohne ich selbst. Betreffend Luftwärmepumpe.

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Geht es um die Förderung für eine Luftwärmepumpe, bekommen Sie diese in jedem Haus, dessen Eigentümer Sie sind. Leben Sie nicht selbst dort, ist die Förderung auf den Basis-Satz und den Wärmepumpen-Bonus begrenzt. In Summe kommen Sie hier also auf eine Förderrate von 35 Prozent.

Leben Sie selbst im Haus, können Sie dort neben der Basis-Förderung und dem Wärmepumpen-Bonus auch den Einkommens- und den Geschwindigkeits-Bonus geltend machen. Insgesamt kommen Sie damit auf eine Förderrate von bis zu 70 Prozent.

Möglich ist es auch, beide Fördermaßnahmen parallel umzusetzen. Denn die förderbaren Kosten stehen Ihnen hier pro Wohneinheit zur Verfügung.

Etwas anders verhält es sich, wenn Sie eine Wärmepumpe für beide Häuser installieren. In diesem Fall bekommen Sie Fördermittel für die Errichtung eines Gebäudenetzes in Höhe bis zu 70 Prozent (Basis-Förderung plus Einkommens- plus Geschwindigkeitsbonus) und Fördermittel für den Anschluss an ein Gebäudenetz in Höhe von 30 Prozent im nicht selbst bewohnten Gebäude.

Weitere Informationen zum Thema geben wir im Beitrag "Förderung für die Wärmepumpe - Zuschuss, Kredit oder Steuerbonus". Wie Sie die Mittel richtig beantworten, erklären wir im Beitrag "KfW-Heizungsförderung richtig beantragen - so geht's". Angebote von Handwerkern aus Ihrer Region bekommen Sie kostenfrei und unverbindlich über unser Online-Angebotstool für die neue Heizung.

War die Antwort für Sie hilfreich? Dann können Sie unserem Redaktions- und Expertenteam gerne einen Kaffee spendieren!

Wollen Sie bei Sanierung und Förderung auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie doch einfach unseren Newsletter!


Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Energieberater-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 

Beitrag in die Kaffeekasse der Redaktion

 

eBook Neue Heizung

 

eBook Heizkosten sparen

 

eBook Förderung Sanierung KfW-Effizienzhaus

 

Newsletter-Abo