Expertenrat

Sind die Heizungsrohre in meinem Haus diffusionsdicht?

Frage von Egon B. am 27.11.2022 

Können Sie mir mitteilen, ob meine Fußbodenheizungsrohre sauerstoffdicht sind? Sie wurden ca. 1986 verbaut. Die Bezeichnung auf dem Rohr lautet: Velta plus PEX 151 WB 17 x 2 MPA dA VPC - a DIN 15892 ONORM R 5153 geprüft S B 388750.

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Da Velta die Produktion zum Jahr 1983 umgestellt hat, handelt es sich in diesem Fall wahrscheinlich um sauerstoffdiffusionsdichte Rohrleitungen. Eine verbindliche Antwort bekommen Sie in diesem Fall vom Hersteller direkt.

Auf der sicheren Seite sind Sie mit einer Systemtrennung, die Fußbodenheizung und Kesselkreis stofflich voneinander abtrennt. Das verhindert, dass Ablagerungen oder Ähnliches aus dem alten Rohrsystem in den neuen Wärmeübertrager gelangen und dort Schäden verursachen. Ob eine solche Maßnahme in Ihrem Fall anzuraten ist, kann ein Fachhandwerker vor Ort beurteilen.

Wollen Sie sich regelmäßig über Neuigkeiten und Tipps rund um die Sanierung und Fördermittel informieren? Dann abonnieren Sie doch einfach unseren Newsletter, der Sie immer auf dem Laufenden hält.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo