x
Expertenrat

Welcher Energieausweis ist nötig, wenn ein Haus ausschließlich per PV mit Energie versorgt wird?

Frage von Franziska B. am 06.05.2024 

Ein Grundstück mit zwei kleineren Wohngebäuden, Baujahr circa 1940, beide wurden 2018 komplett saniert und ausschließlich mit einer PV-Anlage mit Energie versorgt. Welcher Energieausweis muss hier erstellt werden und wie wird die PV-Anlage an dieser Stelle eingerechnet?

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Relevant für den Energieausweis ist immer die Art der Heizung, in diesem Fall vermutlich eine Elektroheizung. Welcher Energieausweis nötig ist, hängt dabei von Alter und Größe des Gebäudes ab. Bei Häusern mit weniger als fünf Wohneinheiten und Gebäuden, deren Bauantrag schon vor dem 1. November 1977 gestellt wurde, ist dabei ein Bedarfsausweis Pflicht. Sind kleinere Gebäude neuer oder wurden Sie zwischenzeitlich durch eine Sanierung auf das entsprechende Anforderungsniveau gebracht, dürfen Sie auch einen Verbrauchsausweis ausstellen.

In Ihrem Fall gilt letzteres. Allerdings ist zu beachten, dass Sie keinen Energieausweis benötigen, wenn das Gebäude weniger als vier Monate im Jahr genutzt wird. Letzteres gilt auch dann, wenn Sie bei begrenzter Nutzung weniger als 25 Prozent des Energiebedarfs bei ganzjähriger Nutzung benötigen. Weitere Ausnahmen von der Ausweispflicht bestehen bei Baudenkmälern sowie kleinen Gebäuden mit einer Nutzfläche von bis zu 50 Quadratmetern.

Abgesehen von den hier aufgeführten Ausnahmen, betrifft das GEG alle unter Einsatz von Energie beheizten oder gekühlten Gebäude. Deswegen ist aller Voraussicht nach auch bei Ihnen ein Energieausweis (verbrauchsbasiert) zu erstellen, wenn die oben genannten Ausnahmen nicht zutreffen. Der Verbrauch entspricht dabei der von der PV-Anlage gelieferten und im Haus genutzten Energiemenge, wenn kein anderer Wärmeerzeuger vorhanden ist.

Müssen Sie einen Ausweis erstellen, empfehlen wir Ihnen in diesem Fall den Kontakt zur zuständigen Stelle in Ihrem Bundesland. Grund dafür ist, dass die Länder mit den Inhalten des GEG teilweise unterschiedlich umgehen.

War die Antwort für Sie hilfreich? Dann können Sie unserem Redaktions- und Expertenteam gerne einen Kaffee spendieren!

Wollen Sie bei Sanierung und Förderung auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie doch einfach unseren Newsletter!


Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Energieberater-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 

Beitrag in die Kaffeekasse der Redaktion

 

eBook Neue Heizung

 

eBook Heizkosten sparen

 

eBook Förderung Energieberatung

 

Newsletter-Abo