Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Müssen die Kinder ein Haus sanieren, wenn sie dieses von ihren Eltern erben?

Frage von Andreas M. am 23.05.2021 

Kinder und Witwe erben ein Einfamilienhaus (Erbengemeinschaft). Die Witwe wohnte schon am 01.02.2002 in diesem Haus. Müssen die Kinder nun trotzdem nachrüsten, weil sie dort am 01.02.2002 nicht darin gewohnt haben?

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Die Nachrüstpflichten des GEG greifen immer dann, wenn das Haus seinen Eigentümer wechselt. Handelt es sich um ein Ein- oder Zweifamilienhaus, in dem die Witwe bereits am 01. Februar 2002 als (Mit-)Eigentümerin lebte, greift die Pflicht in der Regel nicht. Andernfalls muss die Erbengemeinschaft die Nachrüstpflichten binnen zwei Jahren nach dem Eigentumsübergang erfüllen.

Eine rechtssichere Auskunft erhalten Sie in diesem Fall von der für das Gebäudeenergiegesetz verantwortlichen Stelle in Ihrem Bundesland.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo