Adventskalender
Expertenrat

Ich habe ein Haus am Berg, im Sommer wird die zum Berg gelegene Wand feucht. Was kann ich machen?

Frage von Klaus B. am 09.11.2015 

Habe Wohngelder in einem Haus am Berg. Im Sommer wird die zum Berg gelegene Wand feucht, Tapete und Putz zeigen keine Schimmelbildung nur Wasserflecken. Habe jetzt Tapete entfernt Putz ist trocken. Was kann ich machen? Ein Auftrag auf den Putz von ca. 5 cm wäre kein Problem, den Putz allerdings möchte ich nicht entfernen. 

Antwort von Dipl.-Ing. Frank Nowotka 

Wahrscheinlich haben Sie es mit der so genannten Sommerkondensation zu. Dabei kommt es zur Bildung von Kondensat auf kühleren Gebäudeoberflächen. Warme Sommerluft kann verhältnismäßig viel Wasserdampf binden, der dann durch Tröpfchenbildung ausgeschieden wird. Helfen kann eine Innendämmung der zum Berg gelegenen Wand zur Erhöhung der inneren Oberflächentemperatur. Voraussetzung für die bauschadensfreie Funktion ist allerdings eine wirklich trockene Wand. Es dürfen also keine Bauschäden durch drückendes Hangwasser bzw. kapillar aufsteigendes Wasser infolge fehlender Sperrschichten vorhanden sein. Ist dies sicher auszuschließen, kann im Grunde jeder Dämmstoff (Styropor, Mineralschaum, Holzfaserdämmplatten u.a.) im System Innendämmung verbaut werden. Bei der Montage ist unbedingt auf eine hinterlüftungsfreie Montage zu achten. Man arbeitet in der Regel mit Klebstoffen bzw. Mörtel, die in der Punkt-Wulst-Methode oder mit grobem Zahnspachtel auf den Dämmstoff aufgetragen werden. Zu den Rändern (z.B. zu den Innenwänden) dichtet man den Spalt mit Maleracryl als elastischer Dichtungsfuge ab.

Wollen Sie sich regelmäßig über Neuigkeiten und Tipps rund um die Sanierung und Fördermittel informieren? Dann abonnieren Sie doch einfach unseren Newsletter, der Sie immer auf dem Laufenden hält.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo