x
Expertenrat

Lohnt sich der Austausch der Haustür in unserem Haus?

Frage von Mustafa S. am 03.06.2024 

Wir planen den Austausch der Haustür, wobei die neue Haustür dann einen U-Wert von ca. 1-1,3 hätte. Das Haus ist aus den 60ern, Klinkerbau und auf die Haustür folgt im Haus ein Windfang von ca. einem Quadratmeter. Ist ein solcher Austausch sinnvoll? Natürlich möchten wir Schimmelprobleme vermeiden.

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Alte Haustüren lasen über die Flügel und über Undichtigkeiten viel Wärm aus dem Haus entweichen. Insofern lohnt sich der Austausch der Haustür in vielen Fällen. Ob die Maßnahme auch in Ihrem Gebäude wirtschaftlich sinnvoll ist, lässt sich aus der Ferne leider nicht fundiert beurteilen. Dazu empfehlen wir Ihnen den Kontakt zu einem Energieberater aus Ihrer Region.

Wichtig zu wissen: Erreicht die neue Tür einen U-Wert von 1,3 W/m²K oder besser, können Sie Fördermittel für die neue Haustür beantragen. Zur Verfügung steht unter anderem ein Zuschuss in Höhe von 15 bis 20 Prozent, den Sie mit einem kostengünstigen Darlehen kombinieren können. Im Beitrag "BAFA-Förderung richtig beantragen - so geht's" erklären wir, wie Sie die Mittel beantragen.

Angebote von Handwerkern aus Ihrer Region bekommen Sie kostenfrei und unverbindlich über unser Online-Angebotstool für die neue Haustür.

War die Antwort für Sie hilfreich? Dann können Sie unserem Redaktions- und Expertenteam gerne einen Kaffee spendieren!

Wollen Sie bei Sanierung und Förderung auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie doch einfach unseren Newsletter!


Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Energieberater-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo