Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Wann bekomme ich den iSFP-Bonus bei einer Sanierung zum Effizienzhaus?

Unser Experte ENERGIE-FACHBERATER  antwortet

Frage von Ali V. am 13.07.2021 

Auf Ihrer Seite ist der Hinweis zur Komplettsanierung nicht ganz verständlich. Einerseits schreiben Sie: „…eines individuellen Sanierungsfahrplans (iSFP) darzustellen. Das ist sowohl bei einer Komplettsanierung zum Effizienzhaus als auch bei der Schritt-für-Schritt-Sanierung möglich“. Andrerseits schreiben Sie: „Weitere Voraussetzung für den iSFP-Bonus ist, dass es sich um eine über mehrere Schritte gestreckte Sanierung des Gebäudes handelt (keine Komplettsanierung in einem Zug).“

Bedeutet das, dass die Komplettsanierung nur einen iSFP-Bonus bekommt, wenn Sie über einen bestimmten Zeitraum gestreckt wird? Wenn ja, über welchen Zeitraum müsste man dann strecken? Dann wäre man bei einer Kernsanierung nicht zu einen iSFP-Bonus berechtigt? Für eine kurze Rückmeldung bin ich Ihnen sehr verbunden.

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Mit der Schritt-für-Schritt-Sanierung ist hier die Durchführung von Einzelmaßnahmen (BEG EM) gemeint. Schlägt ein Sanierungsfahrplan diese vor, bekommen Sie eine Extra-Förderung, auch ohne eine Effizienzhaus-Stufe zu erreichen.

Bei einer Sanierung zum Effizienzhaus gemäß dem Programmteil "Wohngebäude" der Bundesförderung für effiziente Gebäude, verhält es sich etwas anders.

Erreichen Sie die gewünschte Effizienzhaus-Stufe in einem Zuge, bekommen Sie den Bonus nicht.

Setzen Sie mehrmals an und erreichen bei einer ersten Sanierung zunächst eine schlechtere Effizienzhaus-Stufe, bekommen Sie dafür den iSFP-Bonus. Für die zweite Sanierung (der Zeitraum spielt dabei keine Rolle) gibt es die Extra-Förderung dann allerdings nicht noch einmal. Insgesamt ist die Förderung damit nicht höher als bei der Sanierung in einem Zuge.

Der iSFP-Bonus soll bei einer Effizienzhaus-Sanierung in mehreren Schritten also ausgleichen, dass Sie nicht gleich die gesamte Förderhöhe bekommen.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo

 
 
 
 
 
Energie-Fachberater.de verwendet Cookies. Durch die Nutzung unseres Ratgeberportals stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung