Adventskalender
Expertenrat

Lohnt sich eine Innendämmung im Keller, wenn ich diesen nur zeitweise benutze?

Frage von Armin T. am 15.09.2022 

Frage zu Innendämmung im Keller. Mein Haus ist 12 Jahre alt, Außen-Perimeterdämmung vorhanden. Der Kellerraum hat 2 Außenwände und soll als Hobbyraum stundenweise genutzt und nicht dauernd beheizt eingerichtet werden. Die Beheizung erfolgt mit einer elektrischen Fußbodenheizung. Macht eine zusätzliche Innendämmung energetisch und finanziell Sinn? Wenn ja, welche Dämmung wird empfohlen?

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Die elektrische Fußbodenheizung strahlt Wärme relativ schnell nach oben ab, sodass sie trotz niedriger Lufttemperaturen eine entsprechende Behaglichkeit erreichen. Zusammen mit der Tatsache, dass bereits eine Perimeterdämmung vorhanden ist, senkt das die Wirtschaftlichkeit der zusätzlichen Kellerdämmung.

Die Innendämmung an Wänden zum Erdreich, zur Außenluft und zu nicht beheizten Räumen senkt allerdings den Wärmebedarf. Der Raum heizt sich zu Nutzungszeiten schneller auf und hält die Wärme länger vor. Die Heizung muss dadurch weniger leisten und Ihr Stromverbrauch sinkt. Hinzu kommen wärmere Oberflächentemperaturen, die vor Feuchteproblemen wie Schimmel schützen und eine höhere Behaglichkeit schaffen.

Ob sich die Ausgaben wirtschaftlich rechnen, lässt sich aus der Ferne nicht beurteilen. Denn das hängt vom aktuellen energetischen Zustand sowie von der Nutzungszeit ab. Ein Energieberater aus Ihrer Region kann das vor Ort beurteilen und eine fundierte Aussage treffen.

Entscheiden Sie sich für die Innendämmung im Keller, empfiehlt sich eine diffusionsoffene und kapillaraktive Innendämmung. Denn diese kann erhöhte Raumluftfeuchte aufnehmen, speichern und zeitversetzt wieder abgeben. Sie reguliert das Raumklima und schützt effektiv vor Problemen mit kondensierender Feuchtigkeit an den entsprechenden Stellen im Raum.

Wollen Sie sich regelmäßig über Neuigkeiten und Tipps rund um die Sanierung und Fördermittel informieren? Dann abonnieren Sie doch einfach unseren Newsletter, der Sie immer auf dem Laufenden hält.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo