Adventskalender
Expertenrat

Wer keine Förderung in Anspruch nimmt, kann seine Handwerkerrechnungen von der Steuer absetzen - wo kann ich das nachlesen?

Frage von Angelika V. am 18.04.2016 

Ich habe kürzlich auf Ihrer Homepage zum Thema Haustüren, Kosten und Förderung gelesen: Um die Kosten zu reduzieren, können Hausbesitzer eine KfW-Förderung für die Erneuerung der Haustür beantragen. Wer keine Förderung in Anspruch nimmt, kann seine Handwerkerrechnungen von der Steuer absetzen. Kann ich dazu etwas bei der KfW nachlesen oder haben Sie noch eine weitere Quelle dazu? 

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Der Staat fördert Maßnahmen zur Sanierung nur einmal – entweder direkt über eine Sanierungsförderung oder sozusagen im Nachhinein über den Steuerbonus. Welche Variante günstiger ist, sollten Hausbesitzer vorher durchrechnen. Von der Steuer dürfen nur Handwerkerkosten (keine Materialkosten) und insgesamt höchstens 6.000 Euro jährlich abgesetzt werden, dafür fließen 20 Prozent als Steuerbonus zurück. Von der KfW gibt es dagegen 10 Prozent Zuschuss auf die Sanierungskosten inkl. Material.

Einen Hinweis darauf, dass von der KfW-förderte Maßnahmen unter Umständen nicht mehr von der Steuer abgesetzt werden können, finden Sie in allen Merkblättern der KfW, zum Beispiel hier für das Zuschussprogramm 430 auf Seite 12 unter "Sonstige Hinweise".

Wollen Sie sich regelmäßig über Neuigkeiten und Tipps rund um die Sanierung und Fördermittel informieren? Dann abonnieren Sie doch einfach unseren Newsletter, der Sie immer auf dem Laufenden hält.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo