Adventskalender
Expertenrat

Lohnt es sich bei meinem Haus, die alten Holzfenster zu erneuern?

Frage von Otto T. am 10.08.2015 

Bitte um Entscheidungshilfe ob Fenstertausch energetisch sinnvoll ist. Sanierung war 1978, Einbau Holz-Fenster mit 2 DD-Scheiben, 12 mm Luftzwischenraum. Im Rahmen einer Teilsanierung wurden Einzelfenster durch Kunststofffenster 1,1 U-Wert ersetzt. Es verbleiben 20 Holzfenster zu sanieren. Könnten die verbliebenen Holzfenster durch neue K-Fenster ersetzt werden, auf welche Qualitätskriterien sollte ich achten. Wie sind aktuelle -durchschnittliche Preise dafür? 

Antwort von Dipl.-Ing. Frank Nowotka 

Die im Haus eingesetzten Holzfenster besitzen, ausgehend von den beschriebenen Eigenschaften, einen U-Wert (früher k-Wert) von ca. 3,5 W/m²K. Moderne Fenster mit Dreifach-Wärmeschutz-Verglasung (U = 0,6 W/m²K) und entsprechenden Rahmen (U = 0,85 W/m²K) verursachen nur noch 20 bis 25 % der Energieverluste der alten Fenster. Ein Quadratmeter ausgewechseltes Fenster ergibt in Ihrem Fall einen verringerten Heizwärmebedarf von ca. 300 kWh pro Jahr. Erzeugen Sie Ihre Wärme mittels Niedertemperatur-Öl-Heizkessel, so ergibt sich ein Einsparungspotential 35 Liter Heizöl. Bei 20 Fenstern (ca. 20 m²) reduziert sich also der Ölbedarf durch den Fenstertausch um 700 Liter pro Jahr. Ein Fenster der beschriebenen Qualität ist etwa für 400 € zu haben.

Wollen Sie sich regelmäßig über Neuigkeiten und Tipps rund um die Sanierung und Fördermittel informieren? Dann abonnieren Sie doch einfach unseren Newsletter, der Sie immer auf dem Laufenden hält.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo