Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Wie bekomme ich die Genehmigung für eine Freiflächen-Photovoltaikanlage?

Frage von Detlev H. am 11.08.2022 

Auf meinem Grundstück könnte ich auf dem Land eine Freiflächenanlage installieren. Jetzt meine Frage an Sie: An wen außer an das örtliche Bauamt muss ich mich wenden, damit ich hierfür die Genehmigung erhalte, weil dieses etwas schwierig wird?

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Benötigen Sie für die Photovoltaik-Freiflächenanlage eine Genehmigung, wenden Sie sich zunächst an das örtliche Bauamt. Hier beantragen Sie eine Baugenehmigung, die häufig eine Änderung des Bebauungsplans voraussetzt. Diese geht mit einem teils langwierigen Verfahren einher, welches gut 6 bis 12 Monate andauern kann. Während dieser Zeit prüfen die Experten, wie sich die Photovoltaik auf die Umwelt auswirkt, ob die Flächen geeignet sind oder welche Auflagen zu erbringen sind.

Unser Tipp: Sprechen Sie rechtzeitig mit dem Bauamt, um die Chancen für eine entsprechende Genehmigung einschätzen zu können. Die Experten informieren über die konkreten weiteren Schritte und zeigen von vornherein auf, welche Vorgaben in der Region zu erfüllen sind.


Kommentare

Detlev H.

Zunächst einmal ein herzliches Dankeschön für Ihre Antwort. Könnten Sie denn auch "Hilfestellungen" beim Bauamt/ Antrag geben? Ich wäre Ihnen hier wirklich sehr verbunden!

ENERGIE-FACHBERATER 
Da wir keine Beratungsleistungen anbieten, können wir leider keine individuellen Hilfestellungen geben. Diese bekommen Sie aber von einem Fachbetrieb für Solaranlagen aus Ihrer Region. Die Experten kennen die örtlichen Vorgaben und in der Regel auch die für deren Einhaltung verantwortlichen Ansprechpartner. 

Angebote und Kontaktdaten von Handwerkern aus Ihrer Region bekommen Sie kostenfrei und unverbindlich über unser Online-Angebotstool für Solaranlagen. Dieses können Sie auch nutzen, um einen Beratungstermin zu vereinbaren.
Detlev H.
Das ich bei meinem Bauamt bezgl. der Genehmigung fragen muss, ist klar. Aber weil ich im Außenbereich wohne und es mit dem Bebauungsplan schwierig wird, wollte ich bitte von Ihnen wissen, ob es da denn Sonderregelungen gibt, mit denen ich beim Bauamt vorstellig werden kann. In den Medien wurde vor einigen Monaten erklärt, dass man den Strom doch voll einspeisen kann.
 
Mit dem Unternehmen, welches mir die jetzige Anlage installiert hat, habe ich schon Kontakt aufgenommen, aber ohne Genehmigung können die auch nichts machen. Und ich habe auf meinem Grundstück ca. 1.500 m² Platz, wo die Sonne morgens von der richtigen Seite kommt und dann über den ganzen Tag Ertrag bringt.
ENERGIE-FACHBERATER 

In diesem Fall können wir Ihnen leider keine weiteren Informationen oder Hilfestellungen geben. Unter Umständen bekommen Sie diese von Projektieren oder ausführenden Firmen, die sich hauptsächlich mit PV-Freiflächenanlagen beschäftigen.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo