Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Kann ich den Gasverbrauch mit einer Photovoltaikanlage senken?

Frage von Wolfgang D. am 17.08.2022 

Vorhanden: PV-Anlage (7.14 kWp) mit Speicher, Gas-Brennwertgerät BBK EVO 20/22
Frage: Kann ich bei diesen Voraussetzungen den Gasverbrauch mit dem Anschluss eines Heizstabs senken? Was muss ich genau verändern, um über die PV-Anlage auch den Gasverbrauch erheblich zu reduzieren?
Stichworte: „Power to Heat“, Heizstab, ESH, ERR, Wärmepumpe, Hutschienenregler usw.

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Grundsätzlich ist es möglich, den Gasverbrauch mit der Photovoltaikanlage zu reduzieren. Infrage kommt dabei zum Beispiel ein Warmwasserspeicher mit Heizstab. Dieser lässt sich weite Teile des Jahres mit Solarstrom betreiben, um die Gasheizung zu entlasten. Decken Sie auf diese Weise 60 Prozent des Jahresenergiebedarfs der Warmwasserbereitung ab, senken Sie Ihren Gasverbrauch um rund 5 Prozent.

Möglich ist es auch, den Strom für eine Wärmepumpe oder einen Heizstab im Heizungspufferspeicher zu verwenden. Aufgrund der Leistung dürfte das in der kühlen Jahreszeit allerdings nur geringe Vorteile bringen. Vorrang hat hier die Beladung des Speichers und die Deckung des Haushaltsstrombedarfs. Im Vergleich zu Gas sind die Kosten für den Bezug von Strom aus dem Netz höher.

Eine zuverlässige Aussage dazu, welche Variante in Ihrem Fall am meisten Vorteile bringt, lässt sich aus der Ferne leider nicht geben. Dazu sind weitere Informationen nötig - etwa zum Standort, zur Ausrichtung und zur Neigung der Photovoltaikanlage. Auch die Art der Module und die mögliche Verschattung wirken sich auf die zu erwartenden Erträge sowie Einsparungen aus. 

Für eine fundierte Entscheidung empfehlen wir Ihnen die Beratung durch einen Energieberater oder Fachhandwerker aus Ihrer Region. Die Experten nehmen die vorhandene Technik unter die Lupe. Sie untersuchen die Potenziale und stellen heraus, wie Sie den Solarstrom bestmöglich einsetzen, um weniger Gas zu verbrauchen.

Angebote und Kontaktdaten von Handwerkern aus Ihrer Region bekommen Sie kostenfrei und unverbindlich über unser Online-Angebotstool für die Heizung. Dieses können Sie auch nutzen, um einen Beratungstermin vor Ort zu vereinbaren.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo