Adventskalender
Expertenrat

Wie kann ich die PV-Anlage nutzen, um die Heizung zu unterstützen?

Frage von Joachim S. am 18.03.2020 

In meinem Haus ist eine Flüssiggasheizung mit Brennwerttechnologie installiert. Ich möchte die vorhandene PV-Anlage (6 kWp) mit der Heizung verbinden, um Warmwasser zu erzeugen. Der vorhandene Brauchwasserkessel ist 200 Liter groß. Welche Möglichkeiten der Verbindung beider Systeme gibt es.

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Sie können eine Elektroheizpatrone im Speicher installieren. Steht überschüssiger Solarstrom zur Verfügung, lässt sich dieser nutzen, um den Warmwasserspeicher aufzuheizen. Die Flüssiggasheizung springt dabei nur dann an, wenn die Energie der Photovoltaikanlage nicht ausreicht. Alternativ können Sie auch einen Stromspeicher installieren, um den überschüssigen Solarstrom im Haushalt zu verbrauchen. Abhängig von Ihrem Stromverbrauch können Sie die Eigenverbrauchsrate (Teil des Solarstroms, der im Haus bleibt) mit einem 6-kWh-Speicher auf etwa 50 % steigern.

Wollen Sie sich regelmäßig über Neuigkeiten und Tipps rund um die Sanierung und Fördermittel informieren? Dann abonnieren Sie doch einfach unseren Newsletter, der Sie immer auf dem Laufenden hält.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo