Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Kann ich Randdämmstreifen und Dehnungsfugen nachträglich einbauen?

Frage von Herr S. am 11.08.2022 

Habe ein Haus von 1980 gekauft. Der Estrich im gesamten Haus ist extrem uneben. Niveauunterschied in den Räumen teils 6 - 7 cm. In der Mitte vom Raum nach oben gewölbt, in den Ecken stark abfallend. Es ist aber auch eine Fußbodenheizung verlegt. Der Estrich selbst hat nur knappe 3 cm. (Frag mich auch, wie dann so ein großer Niveauunterschied möglich ist.

Eine Firma hat schon teils Ausgleichsmasse aufgetragen, aber keine selbstnivellierende. Sie wurde auch nur in zwei Räumen über den gesamten Raum aufgetragen und sonst nur am abfallenden Rand. Zusätzlich wurde kein Randstreifen zur Wand eingesetzt und die Fugen der Estrichplatten (im großen Wohnzimmer ist der bestehende Estrich auf zwei Teile aufgeteilt worden) einfach übergossen.

Wie problematisch ist das Ganze und wie bekomme ich den Estrich gerade bzw. wie wär der richtige Weg dazu? Kann ich nachträglich dies noch korrigieren und richtig fertigstellen? Wie kann ich die Ausgleichsmasse von der Wand wieder entkoppeln? Ich hoffe auf Hilfe. Bin handwerklich sehr begabt und hätte keine Angst, es selbst zu machen, aber dann gleich richtig.

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Der unebene Estrich ist insofern problematisch, dass sich Feuchtigkeit und Flüssigkeit (falls sie anfällt) an den Rändern sammelt. Der Boden ist darüber hinaus nicht ohne Weiteres mit einem Belag zu belegen. Aus diesem Grund ist eine Sanierung zu empfehlen.

Bei den bereits durchgeführten Bauarbeiten handelt es sich vermutlich um Mängel. Denn ohne Randdämmstreifen und ohne Berücksichtigung von Bewegungsfugen kommt es früher oder später zu Problemen und Schäden wie Rissen im Boden.

Wir empfehlen Ihnen an diesem Punkt den Kontakt zu einem Bausachverständigen. Ansprechpartner dazu finden Sie in der Datenbank des Deutschen Holz- und Bautenschutzverbandes e.V.. Dieser prüft die Ausführung und zeigt, ob tatsächlich Mängel vorliegen. Darüber hinaus informiert der Experte über das richtige Vorgehen, um den Boden nachhaltig gerade zu bekommen. Aus der Ferne ist das leider nicht möglich.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo