Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Wie lüften wir eine Wohnung im Souterrain richtig?

Unser Experte ENERGIE-FACHBERATER  antwortet

Frage von Irene M. am 22.08.2020 

Wir wohnen im Souterrain. Das Wohnzimmer hat eine ca. 4 Meter breite Terrassentür, die bei warmer Witterung den ganzen Tag offen steht. Das Schlafzimmer hat ein 1 x 1 Meter großes Fenster, welches wir tagsüber geschlossen halten. Wir haben immer alle Innentüren auf, um den Luftaustausch zu gewährleisten. Außerdem haben wir im Schlafzimmer auch einen Entfeuchter stehen. Da ist aber nur wenig Wasser drin. Trotzdem habe ich das Gefühl, dass es immer ein wenig klamm ist. Wie lüften wir richtig?

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Geht es um die Luftfeuchtigkeit, sind zwei wichtige Werte zu unterscheiden: Die absolute und die relative Feuchtigkeit. Sehr warme Luft kann "absolut" viel Wasser mitführen und hat dennoch oft ein niedrige relative Feuchte. Kühlen sich die Luftmassen in der Wohnung ab, sinkt das Vermögen, Feuchtigkeit mitzuführen. Auch wenn die Luft keine zusätzliche Feuchtigkeit aufnimmt, führt das dazu, dass die relative Feuchtigkeit steigt und ein klammes Gefühl entsteht. An den erdberührenden Wänden der Souterrain-Wohnung kann es dann auch schon bei vergleichsweise hohen Temperaturen zur Kondensation kommen.

Um das zu verhindern, sollten Sie im Sommer vor allem in den frühen Morgen- und den späten Abendstunden Stoßlüften. Dann ist die Außentemperatur niedrig und die Luft transportiert weniger Feuchte in Ihre Wohnung.

Im Winter dreht sich das Prinzip übrigens um: Hier strömt kalte Luft ins Haus. Diese kann wenig Feuchtigkeit aufnehmen und hat daher eine hohe relative Luftfeuchtigkeit. Erwärmt sich die Luft, steigt das Vermögen, Feuchtigkeit aufzunehmen und die relative Luftfeuchtigkeit sinkt.

Einfach und sicher ist hier eine dezentrale Lüftungsanlage mit Feuchtesteuerung. Diese verfolgt die Bedingungen von Außen- und Raumluft. Sind die Voraussetzungen günstig, sorgt sie dann automatisch für den nötigen Luftwechsel.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Sanierungsforum

Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Sanierungsforum »

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo

 
 
 
 
 
Energie-Fachberater.de verwendet Cookies. Durch die Nutzung unseres Ratgeberportals stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung