Expertenrat

Ab wann wurden sauerstoffdichte Rohre bei Fußbodenheizungen verlegt und wie kann man alte Rohre sanieren?

Unser Experte Dipl.-Ing. Joachim Plate antwortet

Frage von Wolfgang K. am 21.04.2016 

Ab wann sind diffusionsfeste Rohre verlegt worden? Wie können Rohre, die vor diesem Termin eingebaut wurden, saniert werden? 

Antwort von Dipl.-Ing. Joachim Plate 

Sauerstoffdichte Rohre wurden ungefähr seit Mitte der 80er Jahre verlegt, seit 1988 sind sie auch in der DIN 4726 definiert.

Für Fußbodenheizungen, deren Rohre vorher verlegt wurden, gilt: Solange es keine Probleme mit der Fußbodenheizung gibt, besteht auch kein Sanierungsbedarf. Um herauszufinden, welche Rohre tatsächlich verlegt wurden, kann eine Rohrprobenanayse erstellt werden, oft lässt sich auch die Typbezeichnung oder eine Kennzeichnung der Rohre am Heizkreisverteiler einsehen. Der Bundesverband Flächenheizung rät von der oft angebotenen Innenrohrsanierung (Spülung mit anschließender Innenbeschichtung) ab. Wenn es Probleme mit der Fußbodenheizung gibt, empfiehlt der Verband eine Spülung durch eine seriöse Fachfirma und eine Sanierung der Fußbodenheizung mittels Systemtrennung. Dabei werden undichte Rohre mit einem Wärmetauscher entkoppelt.

Das Positionspapier des BVF zum Thema Innenrohrsanierung können Sie hier einsehen und den Verband auch bei weiteren Fragen kontaktieren.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Wie wollen Sie sich weiter informieren?

 

Sanierungsforum

Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Sanierungsforum »

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 
 
 
Energie-Fachberater.de verwendet Cookies. Durch die Nutzung unseres Ratgeberportals stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung