Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Wie können Sanierungsarbeiten an einem Mietshaus steuerlich geltend gemacht werden?

Unser Experte ENERGIE-FACHBERATER  antwortet

Frage von Dieter P. am 30.11.2016 

An einem Mietshaus mit 7 Wohnungen soll zunächst die Fassade außen gedämmt werden. Wie ist der Betrag steuerlich geltend zu machen? Außerdem sind die Fenster erneuerungsbedürftig. Kann man sie alle auf einen Schlag erneuern und das als Erhaltungsaufwand einsetzen oder z.B. auf 5 Jahre abschreiben? 

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Wird die Maßnahme als Erhaltungsaufwand gewertet, also als "Aufwendung für die Erneuerung von bereits vorhandenen Teilen, Einrichtungen oder Anlagen", haben Sie die Möglichkeit die vollen Kosten mit einmal oder über einen Zeitraum von 5 Jahren abzusetzen.

Eine Ausnahme: Werden die Maßnahmen bis zu drei Jahre nach dem Kauf durchgeführt, sind sie auf den Kaufpreis anzurechnen. Zumindest dann, wenn die Kosten mehr als 15 Prozent des Kaufpreises betragen. Ist das der Fall, gelten besondere Abschreibungsregeln.

Um die beste Lösung für Sie zu finden, empfehlen wir Ihnen den Sachverhalt mit einem Steuerberater zu besprechen.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Sanierungsforum

Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Sanierungsforum »

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo

 
 
 
 
 
Energie-Fachberater.de verwendet Cookies. Durch die Nutzung unseres Ratgeberportals stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung