Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Lässt sich der Trittschallschutz im renovierten Altbau verbessern?

Frage von Christiane Z. am 12.10.2021 

In meiner neuen Wohnung - renovierter Altbau - ist der Trittschall massiv trotz abgehängter Decke. Kann man die abgehängte Decke optimieren? Welche Kosten entstehen? Wie lautet die Firmenbezeichnung für entsprechende Handwerker? Gibt es unabhängige Schallschutzspezialisten?

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Geht es um den Schallschutz in Mehrfamilienhäusern, sollten spezielle Schallschutzabhänger zum Einsatz kommen, die eine Übertragung von Schall auf die untere Gipskartondecke verhindern. Hilfreich ist es außerdem, den Zwischenraum mit Dämmstoffen auszufüllen und auf eine feste Verbindung zwischen abgehängter Decke und umliegender Wand zu verzichten.

Ist der Trittschallschutz in der oberen Wohnung ungenügend, helfen die Maßnahmen jedoch nur begrenzt. Denn dann wandert Körperschall beim Gehen vom Boden über die Wände bis in Ihre Wohnung. Nachträgliche Sanierungsarbeiten sind unter Umständen möglich, oft aber aufwendig.

Da wir die Situation aus der Ferne nicht einschätzen können, empfehlen wir Ihnen die Beratung durch einen Bauexperten aus Ihrer Region. Suchen Sie nach einem Planungsbüro oder einem Sachverständigen für Bauakustik. Die Fachexperten prüfen vor Ort, ob ein Verbesserungspotenzial besteht. Sie schlagen Maßnahmen vor, kalkulieren die Kosten und helfen dabei, eine geeignete ausführende Firma zu finden.

Weitere Informationen finden Sie auch in unserem Ratgeber zum Thema Schallschutz.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo

 
 
 
 
 
Energie-Fachberater.de verwendet Cookies. Durch die Nutzung unseres Ratgeberportals stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung