Adventskalender
Expertenrat

Wie kann ich die Geräusche aus der Wohnung über mir richtig eindämmen?

Frage von Neele A. am 12.10.2018 

Ich habe im Januar meine Eigentumswohnung in einem 9-Parteien-Haus bezogen. Nun höre ich die obigen Nachbarn ununterbrochen durch die Gegend laufen. Es klingt nach einem dumpfen Bassgeräusch. Ein Akustik-Prüfer hat bereits festgestellt, dass es nicht an verbauten Schallbrücken bei der Fliesenverlegung liegt.

Da die richtige Vermessung des Schalls ziemlich teuer ist, hatte ich überlegt, nur meine Decke abzuhängen. Nun meine Frage: Reicht es, nur einen Teil abzuhängen, den man dann mit integrierter Beleuchtung schmücken kann?

Des Weiteren wurde mir gesagt, dass es evtl. nicht zu 100 % hilft, da der Schall auch über die Wände übertragen kann. Was ist hier die beste Lösung und welche Materialien sollte ich genau verwenden?

 

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Schall überträgt sich zum einen über die Luft, zum anderen aber auch über den Baukörper. Er wandert dabei über feste Bauteile wie Decken und Wände. Ob das Abhängen der Decke in Ihrem Fall ausreichend ist, lässt sich aus der Ferne leider nicht beurteilen. Dazu muss ein Experte die Situation vor Ort genau prüfen. 


Möchten Sie die Decke dennoch abhängen, sind einige Punkte zu beachten. Zum einen sollten sie die Unterkonstruktion an schallentkoppelten Aufhängern befestigen. Der Gipskarton (oder ein anderes Material) darf außerdem keine festen Verbindungen zu den umlaufenden Wänden haben. Hier können Sie eine Fuge offenlassen oder den Spalt mit einer flexiblen Dichtmasse verschließen. Den Bereich zwischen Decke und Unterkonstruktion können Sie dämmen. Der Einsatz von Leuchten ist möglich.

Wir empfehlen Ihnen, das Vorhaben vor Ort noch einmal mit einem Bauakustiker oder einem Bauingenieur zu besprechen. Nur so lassen sich Investitionen in wenig oder nicht wirksame Maßnahmen vermeiden. 

Wollen Sie sich regelmäßig über Neuigkeiten und Tipps rund um die Sanierung und Fördermittel informieren? Dann abonnieren Sie doch einfach unseren Newsletter, der Sie immer auf dem Laufenden hält.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo