Expertenrat

Bekomme ich Fördermittel für den Austausch einer alten Erdwärmepumpe?

Unser Experte Energie- Fachberater.de antwortet

Frage von Erwin V. am 25.05.2020 

Meine Wärmepumpe ist bereits älter als 20 Jahre. Wird der Austausch einer Erdwärmepumpe vom BAFA gefördert?

Antwort von Energie- Fachberater.de 

Ja, die Art der bestehenden Heizung spielt in der Regel keine Rolle. Wichtig ist, dass diese seit mindestens zwei Jahren in Betrieb und nicht von der EnEV-Austauschpflicht betroffen ist. Letztere gilt jedoch nur für 30 Jahre alte Gas- und Ölheizungen, die noch nicht auf Niedertemperatur- oder Brennwerttechnik basieren.

Voraussetzung ist außerdem, dass die neue Wärmepumpe die hohen technischen Anforderungen des BAFAs erfüllt. Ist das der Fall, bekommen Sie einen Zuschuss in Höhe von 35 Prozent. Weitere Informationen zu Konditionen, Vorgaben und zur richtigen Beantragung geben wir im Beitrag "Förderung für die Wärmepumpe".

Benötigen Sie ein kostenfreies und für Sie unverbindliches Angebot für den Heizungstausch, bekommen Sie dieses schnell und einfach über unser Online-Angebotstool für neue Heizungen.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Wie wollen Sie sich weiter informieren?

 

Sanierungsforum

Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Sanierungsforum »

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 
 
 
Energie-Fachberater.de verwendet Cookies. Durch die Nutzung unseres Ratgeberportals stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung