Expertenrat

Wie viele Worst Performing Buildings gibt es unter den Einfamilienhäusern in Deutschland?

Frage von Julian B. am 23.10.2022 

Wie viele Einfamilienhäuser in Deutschland fallen in die Kategorie "Worst-Performing-Building"? Ich bitte um eine absolute Zahl. Vielen Dank!

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Eine konkrete Zahl können wir Ihnen hier leider nicht nennen. Ob der Wors-Performing-Building-Bonus infrage kommt, lässt ich aber an zwei Punkten festmachen. Entweder, Sie erreichen im Energieausweis gerade die Klasse H (250 kWh/m²a Endenergiebedarf) oder Ihr Haus ist aus dem Jahr 1957 oder früher und die Wärme umschließenden Hüllflächen sind zu 75 Prozent unsaniert.

Weitere Informationen zum Thema haben wir Ihnen im Beitrag "Was ist eigentlich der "Worst Performing Building"-Bonus (WPB)?" zusammengefasst.

Wollen Sie sich regelmäßig über Neuigkeiten und Tipps rund um die Sanierung und Fördermittel informieren? Dann abonnieren Sie doch einfach unseren Newsletter, der Sie immer auf dem Laufenden hält.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo