Expertenrat

Benötige ich bei einem Schindeldach eine Unterspannbahn über der Zwischensparrendämmung?

Unser Experte Andreas Skrypietz antwortet

Frage von Frank G. am 19.02.2019 

Ich möchte eine Zwischensparrendämmung einbringen. Ich habe ein Schindeldach, muss oder sollte ich eine Unterspannbahn in die Felder der Sparren anbringen oder kann ich gleich die Dämmung reinlegen. 

Antwort von Andreas Skrypietz 

Ich gehe davon aus, dass unter den Schindeln Ihres Daches eine Unterspannbahn oder Ähnliches montiert ist, wahrscheinlich eine Bitumenabdichtung. Daher sollten Sie raumseitig eine so genannte feuchteadaptive Dampfbremse aufbringen. Warum? In die Dämmung kann Feuchtigkeit aus dem Innenraum eindringen. Da aber außen auf der Holzschalung sehr wahrscheinlich eine dampfdichte Bitumenbahn verlegt ist, kann die Feuchtigkeit hier nicht weiter. Daher muss eine Dampfbremse eingebaut werden, die die Feuchtigkeit wieder in den Raum zurücklässt, damit die Dämmung keinen Schaden nimmt. Feuchteadaptive Dampfbremsen gibt es im gut sortierten Baustofffachhandel.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Wie wollen Sie sich weiter informieren?

 

Sanierungsforum

Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Sanierungsforum »

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 
 
 
Energie-Fachberater.de verwendet Cookies. Durch die Nutzung unseres Ratgeberportals stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung