Logo Energie-Fachberater.de
13.11.2020
mehr zu Rollladen
 

Einbruchhemmende Rollläden sichern Fenster und Terrassentür

Einbruchschutz dank Hochschiebesicherung und stabilem Panzer

Etwa zwei Drittel der Einbrecher gelangen durch die Fenster in das Haus. Dafür benötigen sie im Schnitt nur zehn bis 15 Sekunden. Stabile Rollläden lassen sich dagegen nicht so leicht aufbrechen oder aufhebeln! Einbruchhemmende Rollläden mit Hochschiebesicherung, verstärkten Führungsschienen und stabilem Rollladenpanzer halten Gewalt von außen länger stand - und machen damit das Eigenheim sicherer. Auf diese Punkte sollten Eigentümer bei Rollläden achten.

Einbruchversuch Rollladen bodentiefe Fenster
Bei gesicherten Fenstern und Türen ist in Sachen Einbruchschutz noch lange nicht Schluss. Eine passende Automation sorgt für zusätzliche SicherheitFoto: VFF / Somfy
Grafik Einbruchschutz
Einbruchhemmende Rollläden lassen sich einfach nachrüsten und bieten wirksamen Schutz gegen EinbrecherFoto: BVRS / IVRSA

Mit einem einfachen Mittel lässt sich der Einbruchschutz des Eigenheims erheblich verbessern: Einbruchhemmende Rollläden machen Einbrechern das Leben schwer und sichern damit eine empfindliche Schwachstelle des Hauses: die Fenster und Terrassentür. Ohne zusätzliche Sicherung setzen sie Einbrechern wenig Widerstand entgegen. In der Regel können sie innerhalb weniger Sekunden aufgestemmt werden. Einbruchhemmende Rollläden hindern dagegen auch geübte Langfinger daran, ins Haus vorzudringen.

Was ist wichtig für die Einbrechhemmung beim Rollladen?
Wichtige Punkte beim Einbruchschutz mit Rollläden sind:

  • eine Hochschiebesicherungen,
  • verstärkte Führungsschienen für den Rollladen
  • und ein stabiler Rollladenpanzer.

So kann der Rollladen in geschlossenem Zustand selbst grober Gewalt standhalten. Einbruchhemmende Rollläden lassen sich auch nachträglich einbauen. Neben einer fachgerechten Montage ist die Wahl des richtigen Materials wichtig: So sind biegefeste Rolllädenstäbe aus Aluminium zum Beispiel stabiler als Kunststoffausführungen.

Automatische Steuerung simuliert Anwesenheit
Im Vorfeld eines Einbruchs wird das Haus oft ausgekundschaftet. Durch Rollläden, die permanent geschlossen sind, fällt die Abwesenheit der Bewohner schnell auf. Besser ist es, wenn die Rollläden zu unterschiedlichen Tageszeiten geöffnet und geschlossen werden. So wirkt das Haus bewohnt. Möglich macht das eine automatische Steuerung mit Zeitschaltuhr und Zufallsgenerator. Die unregelmäßigen Bewegungen der Rollläden schrecken Einbrecher ab.

Einbruchhemmende Rollläden mit Förderung nachrüsten
Durch einfache Sicherheitsmaßnahmen können sich Eigentümer wirksam gegen Einbrüche rüsten. Sowohl einbruchhemmende Rollläden als auch Motor und automatische Steuerung können von einem Fachbetrieb nachträglich eingebaut werden. Die KfW fördert zudem Maßnahmen für mehr Einbruchschutz mit Zuschüssen.

mehr zu Rollladen
 
 
 
 
Quelle: Bundesverband Rollladen + Sonnenschutz / energie-fachberater.de
 
 

Sanierungsforum

Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Sanierungsforum »

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Produkte im Bereich Rollladen

 
 
 

Produkte im Bereich Rollladen

 

Sanierungsforum

hochrunter

Unsere Portalpartner

 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 

Newsletter-Abo

 
 
 
 
 
Energie-Fachberater.de verwendet Cookies. Durch die Nutzung unseres Ratgeberportals stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung