Logo Energie-Fachberater.de
Produkt-Tipp
mehr zu Gasheizung
 

Flüssiggasheizung ohne Umstellung mit BioLPG betreiben

Mit Bio-Flüssiggas umweltfreundlich heizen

Wer nachhaltig und ressourcenschonend heizen möchte, kann seine Gasheizung mit Bio-Flüssiggas betreiben. Bio-Propan ist als umweltschonender Energieträger eine ressourcenschonende Alternative zu bisherigen Energiequellen wie klassischem Heizöl. Bei seiner Verbrennung werden bis zu 90 Prozent CO2 im Vergleich zu herkömmlichem Propan eingespart. Dabei lassen sich Flüssiggasheizungen ganz ohne Umstellung mit Bio-Flüssiggas betreiben.

Rheingas bietet seit 2021 BioLPG an - auch bekannt als Bio-Propan oder Bio-Flüssiggas. Der netzunabhängige Brennstoff BioLPG (biogenes Liquified Petroleum Gas) entspricht chemisch dem kohlenstoffarmen konventionellem Flüssiggas. Daher kann er auch überall dort eingesetzt werden, wo herkömmliches Flüssiggas bereits eingesetzt wird - so zum Beispiel bei einer Flüssiggasheizung im Eigenheim.

Bio-Flüssiggas als ressourcenschonende Alternative zu Heizöl und Co
Die Herstellung von Bio-Flüssiggas erfolgt allerdings anders als es bei "normalem" Flüssiggas der Fall ist: Während herkömmliches fossiles Flüssiggas als Nebenprodukt bei der Erdgasförderung anfällt, wird BioLPG von Rheingas zu 60 Prozent aus Abfällen, die in der Industrie entstehen und zu 40 Prozent aus ölhaltigen Pflanzen, wie zum Beispiel Nüssen, Soja oder Raps, gewonnen. Bei der Verbrennung von BioLPG werden bis zu 90 Prozent des CO2-Ausstoßes einer herkömmlichen Flüssiggasanlage eingespart. So können Eigentümer:innen dank Bio-Flüssiggas umweltfreundlich heizen und damit einen Beitrag zur Energiewende leisten.

Mit BioLPG heizen: Keine Umstellung an der Flüssiggasheizung notwendig
BioLPG kann, genauso wie herkömmliches Flüssiggas, in allen gängigen, mit Flüssiggas funktionierenden, Heizungsanlagen eingesetzt werden. Der Umstieg auf das Bio-Flüssiggas BioLPG ist somit einfach und unkompliziert, da die bestehende Heizung nicht umgerüstet werden muss. Es besteht sogar die Möglichkeit, Bio-Propan mit konventionellem Flüssiggas zu mischen.

Die Bio-Flüssiggas-Produkte von Rheingas
Rheingas bietet seinen Kunden vier verschiedene Bio-Flüssiggas-Varianten an, die sich im Anteil regenerativer Quellen unterscheiden - von Flüssiggas mit 15 und 30 Prozent Bio-Propan-Anteil über Flüssiggas mit 55 Prozent und sogar bis 100 Prozent Bio-Propan-Anteil. Bei der Belieferung erhält der Kunde ein Zertifikat, das die CO2-Einsparung genau ausweist. Darüber hinaus weist Rheingas die CO2-Minderung im Vergleich zu herkömmlichen Brenngas aus. Die Bio-Flüssiggas-Produktion und der Transport sind bei Rheingas zudem ISCC zertifiziert.

mehr zu Gasheizung
 
 
 
 
Quelle: Propan Rheingas GmbH & Co. KG
Paar vor einem Flüssiggastank von RheingasBild größer anzeigen
Der Umstieg auf Bio-Flüssiggas von Rheingas ist einfach und unkompliziert: Die bestehende Flüssiggasheizung muss nicht umgerüstet werden und kann sogar mit einer Mischung aus Bio-Propan und konventionellem Flüssiggas betrieben werdenFoto: Propan Rheingas GmbH & Co. KG
Propan Rheingas GmbH & Co. KG
 
Ein Produkt von
Propan Rheingas GmbH & Co. KG
 

Erfahren Sie mehr über unseren Partner Propan Rheingas GmbH & Co. KG und seine Produkte

zum Partnerportrait »
 
Flüssiggastank von RhenigasBild größer anzeigen
Mit Bio-Flüssiggas von Rheingas können Hausbesitzer umweltfreundlich heizen. Bei der Verbrennung von Bio-Propan werden bis zu 90 Prozent des CO2-Ausstoßes einer herkömmlichen Flüssiggasanlage eingespart Foto: Propan Rheingas GmbH & Co. KG
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Weitere Produkte von Propan Rheingas GmbH & Co. KG

 
 
 
 

Weitere Produkte von Propan Rheingas GmbH & Co. KG

 

Newsletter-Abo