Logo Energie-Fachberater.de
28.06.2021
 

Klimaanlage richtig einsetzen - die 7 besten Tipps

Umwelt und Geldbeutel mit moderater Klimatisierung schonen

Hohem Stromverbrauch und entsprechenden Kosten zum Trotz nimmt die Nachfrage nach Klimaanlagen in jeder Hitzewelle zu. Dem Ziel eines sinkenden Energieverbrauchs macht das einen Strich durch die Rechnung! Wer nicht ohne Klimatisierung und Kühlung auskommt, sollte ein paar Tipps beherzigen, um die Folgen für Umwelt und Geldbeutel so klein wie möglich zu halten. Die 7 wichtigsten Tipps zum richtigen Einsatz von Klimaanlagen.

Fenster mit geschlossenen Rollläden
Eine Klimaanlage macht Rollläden nicht überflüssig! Wird der Sonnenschutz rechtzeitig geschlossen, muss das Klimagerät nur Hitzespitzen abpuffernFoto: energie-fachberater.de

Tipp 1: Gleich auf effiziente Splitgeräte setzen
Wer ein Klimagerät anschaffen möchte, sollte nicht auf ineffiziente Monoblock-Geräte setzen, sondern ein sogenanntes Spitgerät kaufen, auch wenn diese deutlich teurer sind und vom Fachbetrieb installiert werden müssen. Die Kosten für eine Klimaanlage der Energieeffizienz A für 20 bis 40 Quadratmeter betragen inklusive Installation durchschnittlich 2.000 Euro. Stiftung Warentest hat Klimageräte aktuell unter die Lupe genommen.

Tipp 2: Räume nur moderat kühlen
Auch wenn erfrischende Kühle verlockend wirkt - die Wohnräume sollten nicht zu stark heruntergekühlt werden. Denn durch zu große Temperaturschwankungen kann es zu gesundheitlichen Problemen kommen. Eine gute Balance zwischen Innen- und Außentemperatur wird erreicht, wenn die Temperatur in den Wohnräumen circa 5 bis 6 Grad Celsius niedriger als die Außentemperatur ist.

Tipp 3: Entfeuchtungsfunktion nutzen

Für das Gefühl von Kühlung reicht es im Sommer oft auch aus, die Entfeuchtungsfunktion des Klimageräts zu nutzen. Denn eine hohe Luftfeuchtigkeit lässt uns eine viel höhere Temperatur empfinden als real herrscht. Die optimale Luftfeuchtigkeit in Wohnräumen beträgt 40 bis 60 Prozent.

Tipp 4. Fenster und Türen schließen, Sonnenschutz nutzen

Das Vorhandensein einer Klimaanlage macht weitere Maßnahmen zum sommerlichen Wärmeschutz nicht überflüssig! Denn strömt ständig warme Luft nach, muss die Klimaanlage auch ständig arbeiten. Diese Energieverschwendung muss nicht sein. Wer den Sonnenschutz rechtzeitig schließt und auf eine gute Dämmung achtet, muss mit der Klimaanlage nur Hitzespitzen abpuffern.

Tipp 5: Klimaanlage nicht durchgehend laufen lassen

Um Umwelt und Geldbeutel zu schonen, sollte die Klimaanlage nicht durchgehend laufen, sondern nur bei Bedarf angeschaltet werden, zum Beispiel vor dem Schlafengehen. Nachts sorgen geöffnete Fenster häufig schon für ausreichend Abkühlung. Komfortabel wird der Betrieb zum Beispiel mit Verwendung einer Zeitschaltuhr und der Nacht-Funktion. So lässt sich die Betriebszeit der Klimaanlage minimieren.

Tipp 6: Richtigen Standort für die Klimaanlage wählen
Die Klimaanlage sollte möglichst weit oben an der Wand installiert werden. Kalte Luft sinkt im Raum nach unten, während die vorhandene warme Luft nach oben steigt. Dadurch entsteht eine Zirkulation, die die kühle Luft optimal im Raum verteilt. Ungünstig ist dagegen ein verdeckter Standort des Klimageräts hinter dem Sofa oder Vorhängen. Das schränkt die Ausbreitung der Frischluft ein und macht den Betrieb teurer.

Tipp 7: Eigenen Solarstrom für den Betrieb nutzen
Ob große Photovoltaik-Anlage auf dem Dach oder Stecker-Solargerät auf dem Balkon - wer eigenen Solarstrom für den Betrieb der Klimaanlage nutzt, kühlt günstig und vor allem klimafreundlich.

 
 
 
 
Quelle: energie-fachberater.de
 
 

Sanierungsforum

Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Sanierungsforum »

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Produkte im Bereich Klima & Kühlung

 
 
 
 

Produkte im Bereich Klima & Kühlung

 

Sanierungsforum

hochrunter

Unsere Portalpartner

 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 

Newsletter-Abo

 
 
 
 
 
Energie-Fachberater.de verwendet Cookies. Durch die Nutzung unseres Ratgeberportals stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung