Expertenwissen
mehr zu Bodentreppen
 

Fördert die KfW den Einbau einer wärmegedämmten Bodentreppe?

Im Rahmen der Dachbodendämmung gibt's Fördermittel

Manchmal erhalten Hausbesitzer auch für Sanierungsmaßnahmen eine KfW-Förderung, bei denen sie keiner vermutet: Der Einbau einer wärmegedämmten Bodentreppe zum Beispiel ist zwar für sich keine förderfähige Maßnahme. Wenn aber die Treppe im Rahmen der Dachbodendämmung ausgetauscht wird, erhalten Hausbesitzer die Förderung für Dämmung und Bodentreppe. Alle Infos und Details zur Förderung.
Häuschen auf 100-Euro-ScheinenBild größer anzeigen
Wenn Hausbesitzer im Rahmen der Dachbodendämmung eine wärmegedämmte Bodentreppe einbauen lassen, erhalten sie auch dafür eine Förderung der KfWFoto: KfW-Bildarchiv / photothek.net

Wer also die Dämmung seiner obersten Geschossdecke plant, sollte nichts überstürzen und erst in Ruhe überlegen, ob sich der gleichzeitige Austausch der Bodentreppe lohnt, um auch das letzte Energieleck zu schließen. Denn erst der Einbau einer wärmegedämmten Bodentreppe macht Schluss mit Energieverlusten durch undichte Fugen und den Deckel der Treppe.

Diese KfW-Programme fördern Dachbodendämmung plus wärmegedämmte Bodentreppe

  • Energieeffizient Sanieren – Investitionszuschuss (Programmnummer 430) - Zuschuss für Einzelmaßnahmen: Gefördert wird die Dachbodendämmung plus Bodentreppe mit einem Zuschuss in Höhe von 20 Prozent der Sanierungskosten, maximal 10.000 Euro pro Wohneinheit sind möglich.
  • Energieeffizient Sanieren - Kredit für Einzelmaßnahmen (Programmnummer 152): Die Förderung über zinsgünstige Darlehen beträgt bis zu 50.000 Euro pro Wohneinheit für einzelne Sanierungsmaßnahmen wie eine Dachbodendämmung mit Bodentreppe. Dazu kommt ein Tilgungszuschusses in Höhe von 20 Prozent der Kreditsumme (max. 10.000 Euro).
  • Energieeffizient Sanieren – Kredit für die Sanierung zum KfW-Effizienzhaus (Programmnummer 151): Aus diesem Programm erhalten Hausbesitzer zinsgünstige Darlehen für eine Sanierung zum KfW-Effizienzhaus. Maximal sind es 120.000 Euro Kredit pro Wohneinheit plus ein attraktiver Tilgungszuschuss, der sich je nach erreichtem KfW-Effizienzhaus-Niveau auf bis zu 40 Prozent der Kreditsumme (maximal 48.000 Euro Tilgungszuschuss) beläuft.

Der Antrag auf Förderung muss jeweils vor Beginn der Dachbodendämmung bei der KfW eingereicht werden. KfW-Förderung richtig beantragen

mehr zu Bodentreppen
 
 
 
 
Quelle: Energie-Fachberater.de
 

Wie wollen Sie sich weiter informieren?

 
 

Sanierungsforum

Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Sanierungsforum »

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Produkte im Bereich Bodentreppen

 
 
 
 
 
 
 

App-Tipps

 
 
 
Energie-Fachberater.de verwendet Cookies. Durch die Nutzung unseres Ratgeberportals stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung